Chevrolet Captiva : Facelift und neue Motoren

Eine bullige Front mit größerem Kühlermotiv sowie neue Motoren werten das US-koreanische SUV für die zweite Hälfte seines Lebenszyklus auf.

Der Kühlergrill des Fünf- bis Siebensitzers ist deutlich gewachsen und steht jetzt steiler. Flankiert wird er von zwei aggressiver gestalteten Scheinwerfern.

Die Antriebspalette ist komplett erneuert; sie besteht aus 2,2-Liter-Dieselmotoren mit 120 kW / 163 PS und 135 kW / 184 PS sowie einem 190 kW / 258 PS starken 3,0-Liter-Sechszylinder-Benziner und einem 2,4-Liter-Benzinmotor mit 126 kW / 171 PS. Allradtechnik ist nur beim Top-Benziner serienmäßig, alle anderen Motorversionen kommen in der Basisversion mit Frontantrieb. Für die Kraftübertragung kann zwischen einem manuellen Getriebe und einer Automatik mit jeweils sechs Gängen gewählt werden.

Chevrolet Captiva(Bildquelle: mid/hh)

Bei den Händlern steht der überarbeitete Captiva im Frühjahr 2011; er tritt unter anderem gegen den Mitsubishi Outlander und Hyundai Santa Fe an. Premiere feiert die Facelift-Version auf dem Pariser Autosalon ab 2. Oktober.

mid/hh

Kommentare