Der neue Chevrolet Captiva - Premiere in Genf

Kompakt-SUV für Europa

Chevrolet wird auf dem Genfer Salon sein neues SUV (Sports Utility Vehicle) mit Namen Captiva vorstellen und hat jetzt weitere Details enthüllt. Auf den Markt kommt das neue Modell im Sommer 2006 . Das Auto wurde 2004 auf dem Pariser Autosalon erstmals als S3X-Konzept präsentiert. Der Captiva (Länge 4639 mm, Breite 1849 mm, Höhe 1726 mm) wird bei einem Radstand von 2707 mm als Fünf- und Siebensitzer erhältlich sein. Die Kunden haben die Wahl zwischen Front- und Allradantrieb. Die Plattform teilt sich das Auto mit dem kommenden Opel-SUV Antara .

Erstmals wird ein SUV der GM-Tochter auch mit einem in Korea gefertigten Diesel erhältlich sein. Der Zweiliter soll 110 kW/150 PS leisten und über ein maximales Drehmoment von 310 Nm bei 2000 U/min verfügen. Der Captiva wird zudem als erstes europäisches Chevrolet-Modell mit ESP ausgestattet sein. Der Schleuderschutz verfügt über zusätzliche Funktionen wie einen hydraulischen Bremsassistenten (Hydraulic Brake Assist, HBA), eine Bergabfahrtskontrolle (Hill Descent Control, HDC) und einen Überrollschutz (Anti-Rollover Protection, ARP).

Die Basismotorisierung ist ein 2,4-Liter-Vierzylinder-Reihenmotor, der 104 kW/142 PS bei 5200 U/min. leistet und sein maximales Drehmoment von 220 Nm bei 4000 U/min. erreicht. Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch soll bei 10,8 l/100 km liegen. Im Spitzenmodell steckt ein 3,2-Liter-V6-Motor mit 165 kW/225 PS bei 6000 U/min. und einem maximalen Drehmoment von 302 Nm, das bei 3500 U/min. erzielt wird.

Das Fahrwerk besteht aus McPherson-Federbeinen vorne und einer Einzelradaufhängung mit vier Lenkern hinten. Alle vier Räder verfügen über belüftete Scheibenbremsen. Die Vierzylinder-Modelle werden serienmäßig mit 215/70R16-Reifen auf 6,5Jx16-Zoll-Felgen ausgeliefert. Das V6-Modell wird mit 235/60 R17-Reifen auf 7,0Jx17-Felgen ausgerüstet.

auto-reporter

Kommentare