Chevrolet zeigt in Detroit Modelle aus aller Welt

Die Auto Show in Detroit nützt Chevrolet, um zu zeigen, welche Chevrolet-Modelle es rund um den Globus noch gibt.

Auf der NAIAS 2013 in Detroit zeigt Chevrolet nicht nur die Neuheiten der Marke, sondern gibt auch einen Überblick über Modelle, die für andere Regionen der Welt konzipiert wurden.

Chevrolet möchte damit zeigen, dass man nicht nur in Nordamerika erfolgreich unterwegs ist, sondern als Global Player auch in fernen Ländern eigene Produkte im Sortiment hat.

Aus der Produktion in China wird der Chevrolet Sail zu sehen sein, der vor allem für junge chinesische Familien konzipiert wurde und mit unserem Aveo technisch verwandt ist.

Für den thailändischen und indonesischen Markt baut Chevrolet den Spin. Der kompakte Van bietet bis zu sieben Personen Platz und soll in Asien vor allem Familien mit vielen Kindern ansprechen.

Mit dem Onix zeigt Chevrolet einen kompakten Hatchback, der in Brasilien vor allem junge Menschen anspricht. Der Onix ist mit 1,0 bis 1,4 Liter-Benzinmotoren und mit manuellem 5-Gang-Getriebe oder einer 6-Gang-Automatik erhältlich.

Neben dem Überblick über die Chevrolet-Modelle aus fernen Ländern werden die Besucher in Detroit auch erstmals die neue Corvette und den neuen Silverado sehen.

Kommentare

Markenwelt