Chevrolet Redline-Modelle für den US-Markt

Auf der Chicago Auto Show hat Chevrolet seine neuen Redline-Modelle präsentiert, die als sportliche Abrundung der jeweiligen Modellreihe dienen.

Im Jahr 2015 hat Chevrolet auf der SEMA Tuning Show in Las Vegas das erste Redline-Modell als Concept Car gezeigt. Jetzt hat in Chicago auf der Auto Show eine Fülle an Chevrolet-Modellen im Redline-Look ihre Premiere gefeiert. Alle Redline-Modelle verfügen über schwarze Felgen mit rotem Zierelement sowie weitere sportliche Adaptionen, die je nach Modellreihe variieren.

Chevrolet hat dabei versucht, jedem Modell seinen eigenen Charakter zu geben, wobei natürlich ein sportlicher Look im Vordergrund gestanden ist. Erhältlich sind die neuen Redline-Editionen für fast alle US-Modellreihen. So kommen der Cruze, der Malibu, der Camaro, der Trax, der Equinox, der Traverse, der Colorado und der Silverado in den Genuss, als Redline Edition zu den Händlern zu rollen.

Die neuen Redline-Modelle sollen alle bis Ende 2017 auf den Markt kommen, leider wieder nur in Nordamerika.

Kommentare