Chevrolet Sonic RS auf der Detroit Auto Show

Auf der Auto Show in Detroit präsentiert Chevrolet die Serienversion des Sonic RS, der ab Ende 2012 erhältlich ist.

Der Chevrolet Sonic feierte vor einem Jahr seine Premiere, bei uns ist der kleine Chevrolet als Aveo bekannt. In Detroit zeigt Chevrolet jetzt erstmals die Serienversion des Sonic RS, der als sportliches Topmodell vor allem junge Leute ansprechen soll.

Mit seinem sportlichen Design möchte Chevrolet beim Sonic vor allem die potentiellen Scion-Käufer wieder in die Verkaufsräume der Händler bringen, der RS soll dabei das Zugpferd werden.

Optisch erkennt man den sportlichsten Sonic an einer neuen Front- und Heckschürze, einem Heckspoiler, eigens designten 17"-Alufelgen, neuen Sportsitzen mit RS-Logo, einem neuen Sportlederlenkrad, Aluminium-Pedalen und einem leicht geänderten Instrumenten-Design.

Angetrieben wird der Sonic RS von einem 1,4 Liter Turbomotor mit einer Leistung von 138 PS (103 kW). Wahlweise wird der sportliche Kleinwagen mit einem manuellen oder automatischen 6-Gang-Getriebe ausgeliefert.

Interessenten müssen sich bis zur Auslieferung aber noch etwas gedulden, der Sonic RS soll erst Ende 2012 bei den Händlern stehen.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt