Chrysler 300 Motown Edition

Chrysler zeigt auf der Auto Show in Detroit eine Sonderedition des Chrysler 300, die zu Ehren der Motor City und Motown Records aufgelegt wurde.

Frei nach dem Motto "Wenn Autos das Herz der Motor City sind, so ist Musik deren Seele" ehrt Chrysler eine Ära der US-Geschichte mit dem Chrysler 300 Motown.

Beim Design haben sich Chrysler und der hauseigene Tuner Mopar in die Zeit der Motown-Ära zurück gebeamt und den 300 Motown mit jeder Menge Chrom-Zierelementen versehen, wie es auch bei den großen Heckflossen-Autos der damaligen Zeit Mode war.

Ein wuchtiger Chrom-Kühlergrill, 20"-Leichtmetallfelgen, die natürlich ebenfalls verchromt sind, Chrom-Türschnallen, Chrom-Spiegelgehäuse und leicht geänderte Front- und Heckschürzen unterscheiden die Sonderedition von den anderen Chrysler 300-Modellen.

Im Innenraum finden sich dann "Pearl White"-Nappa-Ledersitze mit "Motown" Logo in der Lehne, und zur musikalischen Ausrichtung passend sind auch viele Zierelemente in Piano-Lack-Optik gehalten.

Ein weiteres Highlight der Motown-Edition ist die Beats Audio Musikanlage mit 10 Lautsprechern, auf deren SD-Card schon 100 original Motown-Lieder gespeichert sind.

Angetrieben wird der Chrysler 300 Motown vom bewährten 3,6 Liter Pentastar V6-Motor, der über eine Leistung von 292 PS verfügt. Die Schaltung erfolgt über eine 8-Gang-Automatik von ZF, die für schnelle und zugleich sanfte Schaltvorgänge sorgt.

Erhältlich ist der Chrysler 300 Motown Editon ab Frühling 2013, sein Preis liegt bei 32.995 US$, was im Vergleich zu den Preisen, die in Österreich für Autos dieser Klasse fällig sind, als wahre Okkasion erscheint.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt