Chrysler Crossfire : Studie mit Kroko-Look in Genf

Am Karmann-Stand beim Genfer Autosalon zu sehen


Infos: Genfer Autosalon 2007

Auf dem Genfer Automobilsalon 2007 präsentieren Chrysler, der Stoff- und Teppich-Designer Jab Anstoetz und Karmann eine außergewöhnliche Studie auf Basis des Chrysler Crossfire, die auf dem Karmann-Stand in Halle 1 zu sehen sein wird. Der Zweisitzer wurde dafür mit Materialien aus dem Wohnbereich veredelt .

Die in der Designstudie verwendeten Braun- und Blautöne unterscheiden sich von den bislang in der Automobilindustrie bekannten Farbgebungen. Ausgangspunkt des Farb-Spektrums ist ein Velours-Stoff im inneren Bereich der Sitzflächen in "Chimneybrown" und mit drei verschiedenen Farb-Akzenten. In den Mittelbereichen des Armaturentafel- und Türbereichs kam ein Suede (Wirbelfließ) in "Kitamiblue" zum Einsatz. Dieser bietet einen Kontrast zum Braun der Lackierung außen.

Das obere Armaturenbrett sowie Teile der Türverkleidungen sind mit einem der Krokodilhaut nachempfundenen Kunstleder veredelt, das mit seiner glänzenden Oberfläche die Verbindung zwischen dem Lack im Außenbereich und den Texturen im Innenraum herstellt. Den Kofferraumbereich kleidet ein Langflor-Teppich der Anstoetz-Kollektion in "Kitamiblue" aus. Für die Einzelanfertigung der Fußmatten für Fahrer und Beifahrer wählte das Team die Struktur eines Design-Teppichs mit Schlinge und Flor und passte die Farbgestaltung dem Gesamtkonzept an.

auto-reporter

Kommentare

Weitere Chrysler Meldungen

Markenwelt