Dodge caliber(Bildquelle: Chrysler)
Viper srt 10(Bildquelle: Chrysler)

Chrysler

Chrysler Group : 4 Premieren und neue Marke in Genf

Marke Dodge kommt nach Europa

Mit dem weltweiten Automarkt im Blick haben die Dodge-Entwickler das markante Concept Car Dodge Caliber aus der Taufe gehoben - einen Fünftürer, der die sportliche Linienführung eines Coupés mit der Stärke und Funktionalität eines SUV (Sports Utility Vehicle) verbindet. Mit seinem Karosserie-Design und der Lackierung in spektakulärem Sunburst Orange spricht dieses Concept Car vor allem Kunden an, die auf der Suche nach einem Kompaktwagen sind, der sich deutlich von der Masse abhebt. Mit zusätzlichen 85 PS unter der Motorhaube kommen der Chrysler 300C und sein legendärer V8 HEMI®-Motor jetzt noch besser in Schwung. In Genf stellt die Chrysler Group ihren neuen 415 PS starken Chrysler 300C SRT-8 für Europa und andere Märkte außerhalb Nordamerikas vor. Die vorläufig angestrebten Fahrleistungen für den Chrysler 300C SRT-8 liegen bei einer Beschleunigung von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde im 5 Sekunden-Bereich; in etwa 13 Sekunden legt der 300C SRT-8 die Spurt-Distanz von 0,4 Kilometer (1/4 Meile) zurück. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 274 Kilometer pro Stunde begrenzt.

Auf dem Genfer Automobilsalon präsentiert die Chrysler Group gleich vier Premieren und eine neue Marke:

Dodge Caliber

Jeep Grand Cherokee 3.0 CRD

Die neue, dritte Generation des Jeep Grand Cherokee, die in Genf Europa-Premiere feiert, verfügt mit dem völlig neuen 3,0 Liter-V6 CRD-Motor über die neueste Generation von Diesel-Aggregaten des DaimlerChrysler-Konzerns mit Spitzenwerten bei Drehmoment und Anhängelast bei gleichzeitig sparsamem Treibstoffverbrauch. Mit einer Hochdruck-Kraftstoffeinspritzung (2000+ bar) von Bosch, einem Turbolader mit variabler Turbinengeometrie und vier Ventilen pro Zylinder erfüllt der neue Motor die Euro 4-Emissionsvorschriften ohne Diesel-Partikelfilter. Die Höchstleistung beträgt 160 kW (218 PS) und das maximale Drehmoment von 510 Nm liegt bei nur 1.800 U/min an.

Chrysler 300C SRT-8

Die dritte Generation des Dodge Viper trat erstmalig 2003 in Form eines Cabriolets in Erscheinung. Im Jahr 2006 soll der Dodge Viper im brandneuen Coupé-Styling debütieren und die Viper Fan-Gemeinde zu Begeisterungsstürmen hinreißen.

Viper srt 10(Bildquelle: Chrysler)

Concept Car Dodge Viper SRT-10 Coupé

Ein Höchstmaß an Leistung und ein überwältigendes Erscheinungsbild machen den Dodge Viper SRT-10 aus. Der 8,3 Liter große, 500 PS starke V10-Motor erzeugt eine unglaubliche Beschleunigung von weniger als vier Sekunden von null auf 100 Kilometer pro Stunde und braucht lediglich zwölf Sekunden von Null auf 200 km/h. Zusammen mit den Hochleistungsbremsen bringt er den Viper-Fahrer in zwölf Sekunden von 0 - 160 Kilometer pro Stunde und wieder zurück zum Stillstand. Das äußere Erscheinungsbild ist typisch Dodge: markanter Fadenkreuz-Kühlergrill, tiefe Vertikal-Lamellen, ausgeprägte Kotflügel und abgesenkte Motorhaube.

Kommentare