Genfer Autosalon: Citroen DS4 Racing Concept

Citroen präsentiert in Genf mit dem DS4 Racing Concept wie ein sportliches Topmodell des DS4 aussehen könnte.

Mit weltweit 180.000 verkauften Fahrzeugen der DS-Linie hat Citroen einen großen Erfolg erreicht. Um noch mehr Kunden anzusprechen wird die DS-Linie immer weiter ausgebaut.

Am Genfer Autosalon zeigt Citroen jetzt wie eine Racing-Version des DS4 aussehen könnte. Auch wenn es sich noch um ein Concept-Car handelt, sind die Chancen auf eine Serienfertigung nicht schlecht.

Das um 35 mm tiefer gelegte Fahrwerk und eine um bis zu 75 mm verbreiterte Spur lassen den DS4 Racing noch sportlicher als das Serienmodell wirken. Unterstützt wird das sportliche Styling noch von speziellen Lufteinlässen, einer besonderen Frontschürze, einem unteren Karosseriegürtel und einer Kotflügelverbreiterung.

Für den Citroen DS4 Racing wurde der 1,6 Liter Turbomotor so bearbeitet, dass er eine Leistung von 256 PS entwickelt. Der CO2-Ausstoß von 155 g/km verspricht dabei auch noch recht niedrige Verbrauchswerte.

Der Leistung angepasst wurden auch die Bremsanlage und das Fahrwerk. Damit man auch farblich das sportliche Topmodell der Reihe erkennt, hat Citroen dem DS4 Racing eine Mattgrau Lackierung mit Struktureffekt verpasst.

Diese neuartige Lackierung fängt das Licht unterschiedlich ein und wertet damit die Linien des Fahrzeugs zusätzlich auf. Um der Karosserie den letzten Schliff zu geben, hat der Citroen DS4 Racing ein zweifarbiges Fahrzeugdach und speziell designte, zweifarbige 19" Leichtmetallfelgen.

Kommentare