Citroen 1990 versus 2020

Die Entwicklung von Citroen in den letzten 30 Jahren kann sich durchaus sehen lassen, die Marke hat jetzt wieder zu ihren Wurzeln gefunden.

Citroen hat im Jahr 1990 zwar seine Talfahrt noch nicht beendet, die Anzeichen dazu waren aber schon sehr deutlich sichtbar.

Der BX ist 1990 schon in die Jahre gekommen, zudem hat der einst erfolgreiche 2CV sein Lebensende fast erreicht, und mit dem AX hatte man einen nicht gerade vor Qualität strotzenden Kleinwagen im Programm.

Zwar ist 1989 mit dem XM ein Nachfolger des CX präsentiert worden, doch die Hoffnung, auch nur halbwegs an die früheren Erfolge des CX anknüpfen zu können, musste Citroen schon kurz nach dem Jahr 1990 begraben.

Nachdem Citroen um die Jahrtausendwende die Talsohle erreicht hat, ist es wieder zuerst in sehr kleinen, in den letzten Jahren aber mit sehr großen Schritten voran gegangen.

Im Jahr 2020 zeigt sich die Modellpalette von Citroen wieder mit einem ganz eigenen Charakter und vielen Features, die die Marke einst groß gemacht haben, wie etwa eine vorzügliche Federung und bequeme Sitze.

Die Qualität der Modelle stimmt zudem auch, und bei den Motoren hat man ebenfalls einen großen Sprung gemacht. Citroen hat sich somit sehr positiv entwickelt, was auch an der Modellpalette deutlich zu sehen ist:

Citroen-Modelle 1990:

- Citroen 2CV

- Citroen AX

- Citroen BX

- Citroen XM

Citroen-Modelle 2020:

- Citroen C-Zero

- Citroen C1

- Citroen C3

- Citroen C3 Aircross

- Citroen C4 Cactus

- Citroen C4 Spacetourer

- Citroen Grand C4 Spacetourer

- Citroen C5 Aircross

- Citroen Spacetourer

- Citroen e-Mehari

- Citroen Berlingo

Aus vier Modellreihen im Jahr 1990 sind 11 Modellreihen 2020 geworden, die zudem auch alle wieder den Geist der Marke deutlich widerspiegeln. Mit dem C5 Aircross Hybrid kommt 2020 auch erstmals ein Plug-in-Hybrid-Modell ins Programm, die Zukunft sieht aus derzeitiger Sicht also auch recht gut aus.

Einige Fotos der Citroen-Modellreihen von 1990 und 2020 finden Sie unten in der Bildergalerie!