Citroen C-Aircross Concept am Genfer Autosalon

Am Genfer Autosalon 2017 wird Citroen mit dem C-Aircross Concept einen Blick in die Zukunft werfen.

Citroen wird am Genfer Autosalon (9. - 19. März 2017) das neue C-Aircross Concept präsentieren, das einen Blick in die Zukunft der Marke geben soll. Das Außendesign ist dabei der aktuellen Designlinie angepasst. Sehr auffällig sind die gegenläufig öffnenden Türen, die den Zugang zum komfortablen Innenraum erleichtern sollen.

Der Licht durchflutete Innenraum soll jede Menge Komfort bieten, die Sitze wirken dabei auf den Fotos schon wie bequeme Sofas. In der Mittelkonsole des futuristischen Cockpits befindet sich ein 12"-Touchscreen, der auch als Entertainmentcenter für die Passagiere dienen soll. Mit an Bord ist auch die "ConnectedCAM Citroen". Die vernetzte HD-Kamera ist hinter dem Innenspiegel verbaut und speichert das Blickfeld des Fahrers nach außen. Mit einem einzigen Klick kann der Fahrer sein Blickfeld fotografieren oder filmen und gleich über soziale Netzwerke teilen.

Statt einem Allradantrieb kommt im SUV-Concept die Grip Control zum Einsatz, die auch abseits befestigter Straßen den hochgelegten Citroen voran bringen soll.

Ob Citroen das C-Aircross Concept wirklich zur Serienreife weiterentwickeln wird, zeigt sich wohl in den nächsten Jahren.

Kommentare