Citroen C1 erreicht 4 Sterne beim EuroNCAP-Crashtest

Neues Einstiegsmodell der französischen Marke

Nach den guten Resultaten des Citroën C2, C3 und C3 Pluriel gelingt es nun auch dem Citroën C1, 4 Sterne bei den vom EuroNCAP durchgeführten Crashtests zu erreichen. Der neue C1 erhält beim Crash 26 Punkte und reiht sich damit neben C2, C3 und C3 Pluriel, welche ihre 4 Sterne-Bewertung mit 29, 28 und 31 Punkten erlangten.

Die Citroën-Modelle platzieren sich damit hinsichtlich passiver Sicherheit und Insassenschutz im Spitzenfeld ihres Segmentes. Bei der Kindersicherheit wird der C1 mit 3 Sternen und 36 Punkten bewertet. Beim Test zur Fußgänger-Sicherheit erzielt er mit 2 Sternen und 14 Punkten ein immer noch gutes Ergebnis.

Der Citroën C1 profitiert dabei von einer modernen Plattform, welche zahlreiche Verstärkungselemente in ihrer Struktur enthält, um im Kollisionsfall Energie zu absorbieren und Verformungen entgegen zu wirken. Die Serienausstattung in Österreich umfasst unter anderem Fahrer- und Beifahrer-Airbag, Sicherheitsgurte mit pyrotechnischen Gurtstraffern und Gurtkraftbegrenzern vorne (Niveau "attraction") sowie zusätzlich dazu Isofix-Halterungen und Seiten-Airbags vorne (Niveau "desire").

Mehr Infos zum neuen Citroën C1 finden Sie hier ...

Kommentare

Weitere Citroen Meldungen

Markenwelt