Citroen C1 jetzt auch mit SensoDrive Automatik

Optimal für einfaches Handling im Stadtverkehr

Kompakt, wendig, urban, trendy. Ab sofort gesellt sich zu diesen Eigenschaften des Citroën C1 eine weitere hinzu: "automatisch". Denn der waschechte City-Flitzer C1 ist nun auch mit dem automatisierten Schaltgetriebe SensoDrive verfügbar.

In Verbindung mit dem 1.0i-Benzinmotor (998 cm³, 50 kW / 68 PS) verleiht das automatisierte Schaltgetriebe SensoDrive dem Citroën Einstiegsmodell eine neue, attraktive Qualität: schalten lassen, wenn man das so möchte - einfach antippen, wenn der Fahrstil aktiver sein soll.

Erstmals angeboten im Citroën C3, erfreut sich SensoDrive immer größerer Beliebtheit und ist nunmehr in vier Modellreihen der Marke erhältlich : C1, C2, C3 und C3 Pluriel. Ganz auf die Persönlichkeit des Fahrzeuges eingestellt, verfügt das SensoDrive-Getriebe des C1 über einige spezifische Besonderheiten , zu denen insbesondere der Wegfall der Schaltwippen unter dem Lenkrad, eine originelle Schaltkulisse sowie die Betriebsart "Komfort" gehören.
 
Der Automatikbetrieb wird durch ‚E‘ für ‚Easy‘ angezeigt. ‚M‘ steht für ‚manuellen Betrieb‘, ‚N‘ (Neutral) für den Leerlauf und ‚R‘ für den Rückwärtsgang. Bei Nachtbeleuchtung leuchten Easy und der Rückwärtsgang gelb, der Leerlauf ist grün und der manuelle Schaltmodus rot.

Das Getriebe ist für einfaches Handling im Stadtverkehr ausgelegt. Das einfache Einlegen des Rückwärtsgangs, ein leichter Widerstand im Leerlauf, oder auch die Steuerung der Gangwahl im Automatikbetrieb gehen in diese Richtung und verbessern den Fahrkomfort in der Stadt.

Kommentare

Weitere Citroen Meldungen

Markenwelt