Citroen präsentiert den C3 Stop & Start

Motor schaltet sich im Stand automatisch ab und nachher wieder ein

Ab sofort ist der Citroen C3 "Stop & Start" in Österreich erhältlich. Er kombiniert zwei fortschrittliche Technologien miteinander : das automatisierte Handschaltgetriebe SensoDrive und einen reversiblen Generator mit elektronischer Steuerung. Damit reduziert der C3 Stop & Start Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß im Stadtverkehr um etwa 10 % . Gleichzeitig entsteht bei stehendem Wagen keinerlei Geräuschbelastung.
 
Die Besonderheit des C3 Stop & Start ist, dass er den Motor unmittelbar vor Anhalten des Wagens an der Ampel oder im Stau abschaltet und ihn automatisch wieder startet, wenn der Fahrer den Fuß von der Bremse nimmt . Wird der Wagen abgebremst, um ihn anzuhalten, schaltet sich der Motor kurz vor dem völligen Stillstand ab (Geschwindigkeit unter 6 km/h). Auf dem Kombiinstrument leuchtet die grüne "eco"-Lampe auf, und die Kupplung ist ausgekuppelt. Der Motor bleibt abgeschaltet, solange der Fuß auf dem Bremspedal verweilt, wobei selbst ein leichter Druck genügt. Sobald der Fahrer den Fuß von der Bremse nimmt, wird der Wagen automatisch wieder gestartet, und die grüne "eco"-Lampe erlischt. Ein erneutes Niedertreten des Gaspedals bewirkt die progressive Schließung der Kupplung (SensoDrive-Getriebe).

Das Stop & Start-System kann vom Fahrer jederzeit mit Hilfe der "eco off" Taste auf der Mittelkonsole abgeschaltet werden. In diesem Fall arbeitet der Wagen wie ein herkömmliches Auto. Zum Wiedereinschalten der Stop & Start-Funktion genügt ein erneuter Druck auf diese Taste. Bei jedem Neustart des Wagens wird das Stop & Start-System ebenfalls automatisch wieder eingeschaltet.

Das System hat zwei Hauptbestandteile:
Mit dem 1.4i 16V-Motor sowie dem automatisierten Handschaltgetriebe Senso Drive kombiniert der C3 Stop & Start zwei mechanische Baugruppen der jüngsten Generation, wovon jede einen wesentlichen Beitrag zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen leistet. Der 1.4i 16V-Motor leistet 65 kW / 88 PS bei 5.250 U/min und entwickelt ein maximales Drehmoment von 133 Nm bei 3.250 U/min. Um diese guten Leistungs- und Verbrauchswerte zu erreichen und schon jetzt die kommende Euro IV-Abgasnorm zu erfüllen, ist der Motor mit kontinuierlich variablem Ventiltrieb, 16-Ventil-Zylinderkopf und Ventilsteuerung über Rollenschlepphebel mit hydraulischem Spielausgleich ausgerüstet.

  • ein reversibler Generator  mit einer Leistung von 2 kW, welcher die Funktionen des Anlassers und der Lichtmaschine übernimmt (Einspeisung von elektrischer Energie in das Bordnetz). Er wird anstelle der herkömmlichen Lichtmaschine eingebaut. Das Starten des Motors ist geräuscharm und erfolgt innerhalb von 400 ms (gegenüber 800 ms mit einem konventionellen Anlasser).
  • eine Leistungselektronik, die den Generator steuert und die Verbindung zum Motorrechner und der intelligenten Steuereinheit herstellt.

Von außen unterscheidet sich der C3 Stop & Start durch seine in Karosseriefarbe lackierten vorderen und hinteren Stoßfänger und seine seitlichen Stoßschutzleisten, die aluminiumgraue Lackierung der Türgriffe und der Nummernschildeinfassung, die 15-Zoll Räder mit spezifischen Zierkappen sowie den Namenszug "Stop & Start".

Im Interieur betonen die Stoff/Velours-Sitzbezüge, die Armlehnen an den Vordersitzen, das mit Leder bezogene Lenkrad und die Zierleisten auf den Türschwellen die moderne Eleganz des Fahrzeugs. Der auf der Ausstattungsvariante SX Plus basierende C3 Stop & Start wartet mit einer Reihe zusätzlicher Ausstattungen auf, darunter die vollautomatisch geregelte Klimaanlage, ein gekühltes Handschuhfach sowie automatische Scheibenwischer vorne.

Für die Insassen macht der C3 Stop & Start das Fahren deutlich angenehmer und entspannter, insbesondere dann, wenn der Motor abgeschaltet und wieder gestartet wird. Dieser Komfort geht nicht auf Kosten des Fahrvergnügens, sondern wird durch eine diskrete Technik ermöglicht, an die man sich sehr schnell gewöhnt - ohne die eigene Fahrweise zu verändern.

Der Citroen C3 1.4 16V SensoDrive Stop & Start wird in Österreich um 15.050 Euro (Aktions-Nettopreis inkl. NoVA und MWSt., Stand September 2006) angeboten. Der Kunden-Preisvorteil beträgt dabei 1.600 Euro.

Kommentare

Weitere Citroen Meldungen

Markenwelt