Citroen C5 und C6 erhalten neuen 3.0 V6 HDI FAP Motor

Mehr Fahrvergnügen bei weniger Verbrauch und CO2-Emissionen.

Mit der neuen Motorisierung 3.0 V6 HDi FAP machen Citroen C5 und C6 gleichzeitig Fortschritte in scheinbar gegensätzliche Richtungen: Durchzugskraft, Laufruhe und Fahrleistungen wachsen deutlich, zugleich aber verringern sich Normverbrauch und CO2-Ausstoß um 12 bis 15 Prozent. Der stärkste Dieselmotor in der Geschichte der Marke verschafft den beiden großen Limousinen ab September zusätzliche Trümpfe, die ihre bekannten Vorzüge hinsichtlich Komfort und Fahreigenschaften noch besser zur Geltung bringen.

Um dieses Niveau zu erreichen, wurde der V6-Diesel stark überarbeitet. Der Hubraum erreicht jetzt 3 Liter, und die zahlreichen Optimierungen betreffen fast alle Organe: die Kraftstoffeinspritzung (ein neues Common-Rail-System der 3. Generation), die Brennraumgestaltung, die Aufladung über zwei Abgasturbolader mit variabler Geometrie, die Abgasrückführung sowie ein System zur Energie-Rückgewinnung sind neu oder wurden überarbeitet. Die Nennleistung erreicht jetzt 177 kW (241 PS) und wächst damit um 18 Prozent, das maximale Drehmoment von 450 Nm steht bei 1.600 U/min zur Verfügung. Stets mit einer Sechsstufen-Wandlerautomatik ausgestattet, verbrauchen die Citroen C5 und C6 mit diesem Euro 5-konformen Motor nicht mehr als 7,4 l/100 km im Normzyklus; der CO2-Ausstoß liegt mit 195 g/km um 12 bzw. 15 Prozent unter den der bisherigen Versionen mit 2,7 Liter Hubraum.

Beeindruckende Leistungen für Autofahrer und Umwelt

Die Weiterentwicklung von Citroens stärkstem Dieselmotor zum 3.0 V6 HDi FAP bringt spektakuläre Fortschritte sowohl bei Antriebskomfort und Fahrspaß als auch bei Verbrauchsreduktion und Absenkung der CO2-Emissionen. Der neue Motor leistet 177 kW (241 PS) bei 3.800 U/min - eine Steigerung um 18 Prozent. Er liefert ein maximales Drehmoment von 450 Nm . Schon dieser Wert verspricht guten Antriebskomfort. Ebenso bemerkenswert ist der Drehmomentverlauf:Diese Werte garantieren deutlich verbesserte Fahrleistungen : eine gestiegene Höchstgeschwindigkeit, souveräne Beschleunigungswerte (von 0 auf 100 km/h in 7,9 bzw. 8,5 Sekunden für C5 respektive C6 - der "stehende Kilometer" wird in 28,5 bzw. 29 Sekunden zurückgelegt) und nochmals gesteigerte Elastizitätswerte (von 80 auf 120 km/h in 4,9 bzw. 5,2 Sekunden).

  • der Maximalwert von 450 Nm steht konstant von 1.600 bis 3.600 U/min zur Verfügung - und damit praktisch im gesamten ständig im Fahrbetrieb genutzten Drehzahlband,
  • das Drehmoment bei Volllast liegt zwischen 1.400 und 4.100 U/min stets über 400 Nm,
  • bei 1.500 U/min erreicht der Wert 422 Nm und damit 17 Prozent mehr als beim alten Motor, wodurch das Anfahren noch müheloser ist.

Zugleich wurde der Kraftstoffverbrauch signifikant verringert . Der Verbrauchswert im Normzyklus liegt für beide Modelle bei 7,4 Litern Diesel auf 100 Kilometern, was einem CO2-Ausstoß von 195 g/km entspricht. Der letztere Wert liegt damit um 12 Prozent unter dem bisherigen des C5 und um 15 Prozent unter jenem des bisherigen C6 V6 HDi. Damit unterstreicht die Marke ihre konsequente Politik der Verringerung der CO2-Emissionen.

Nebenbei hat diese Entwicklung einen positiven Effekt auf die Preisgestaltung der Fahrzeuge: der NoVA-Satz verringert sich bei beiden Modellen von 13 auf 11 % , und auch das nach den Emissionswerten kalkulierte Bonus/Malus-System wird positiv beeinflusst, was den Kunden signifikante Einsparungen bringt. Dazu kommt eine attraktive Preispositionierung der Fahrzeuge.

Kommentare

Die neuesten Citroen Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt