Citroen auf dem Genfer Automobilsalon 2006

Innovationen im Bereich des Umweltschutzes und Senkung des Kraftstoffverbrauchs

Citroën tritt beim Autosalon in Genf mit dem umfangreichsten Modellprogramm seiner Geschichte an, das vom Einstiegsmodell C1 bis zur Oberklasselimousine C6 reicht. Der Genfer Salon ist für Citroën aber auch Gelegenheit, das Engagement der Marke für den Umweltschutz und die Senkung des Kraftstoffverbrauchs unter Beweis zu stellen. Eine Reihe realistischer und effizienter Lösungen zum Schutz der Umwelt findet sich in C3 Stop & Start, C3 mit Erdgasantrieb, C1 1.0i SensoDrive sowie in der Technikstudie C4 Hybrid HDi.

Am oberen Ende seines Modellprogramms setzt Citroën die Entwicklung der HDi Motoren fort und präsentiert den C5 HDi FAP mit 170 PS und Sechsgang-Schaltgetriebe. Sein 2,2 Liter Motor ist hinsichtlich der Drehfreudigkeit und des Benutzungskomforts den besten 2,5 Liter Vierzylinder-Dieselmotoren ebenbürtig und zeichnet sich zugleich durch seine Umweltfreundlichkeit (Euro IV + FAP-Partikelfilter) und seine niedrigen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte aus.

Mit dem C-Airplay präsentiert Citroën die Neuinterpretation eines Kleinwagens für aktiven, dynamischen Lebensstil. Seine gelungene Architektur verbindet ein von fließenden Kurvenlinien bestimmtes Äußeres mit einem originellen Interieur, in dem das Fahrerlebnis im Mittelpunkt steht. Der C-Airplay wurde Ende 2005 auf der Motor Show in Bologna vorgestellt und war auch auf der Vienna Autoshow im Jänner zu sehen.

Gleichzeitig demonstriert die Marke Citroën ihre Dynamik durch die Vorstellung des C-SportLounge , einer originellen Neuinterpretation des Grand Tourisme-Konzepts. Die Architektur dieser Konzeptstudie vereint ein von Kraft und Aerodynamik geprägtes Äußeres mit dem Ambiente eines für das Vergnügen des Fahrers und der Insassen ausgelegten Cockpits. Seine Weltpremiere feierte der C-SportLounge auf der IAA im Herbst 2005.

Als neue Lösung zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs sowie der CO2-Emissionen präsentiert Citroën den C4 Hybrid HDi . Diese Technikstudie verbindet außergewöhnliche Kraftausbeute eines im optimalen Bereich seiner Leistungskurve eingesetzten HDi-Motors (20 % niedrigerer Verbrauch als ein Benziner) mit der zusätzlichen Nutzung eines in erster Linie für Stadtfahrten konzipierten Elektromotors. Der C4 Hybrid HDi bietet hervorragende Leistungen bei deutlicher Senkung des Kraftstoffverbrauchs (Gesamtverbrauch 3,4l/100 km) und CO2-Emissionen (90 g/km), höherer Reichweite und einer ausgezeichneten Umweltbilanz aufgrund des völligen Wegfalls von Schadstoffemissionen und Fahrgeräuschen im Elektrobetrieb.

Fotos von den Citroen Modellen am Genfer Autosalon 2006 ...

Kommentare

Weitere Citroen Meldungen

Markenwelt