Citroen beim Goodwood Festival of Speed

Auf dem Goodwood Festival of Speed 2019 präsentiert Citroen das reiche Erbe der Marke, seine aktuellen Modelle und blickt auch in die Zukunft.

Das Goowood Festival of Speed ist das größte internationale Motorsportereignis Großbritanniens. Citroen nimmt seit dessen Gründung im Jahr 1993 daran teil. Zum 100-jährigen Jubiläum der Marke verspricht die Ausgabe 2019 für Kunden, Freunde und Liebhaber von Citroen ein unvergessliches Ereignis zu werden.

Als Premiere in Großbritannien zeigt die Marke Citroen ihre Vision von der Mobilität der Zukunft, die zu 100 Prozent elektrisch ist: das Citroen Ami One Concept und das Citroen 19_19 Concept. Während das Ami One Concept für urbane Mobilität steht, ist das Citroen 19_19 Concept ideal auf komfortable Fahrten im außerstädtischen Bereich zugeschnitten.

Auf dem Hügel von Goodwood stellt Citroen am 4. Juli 2019 drei legendäre historische Modelle aus: den Citroen Traction Avant, das erste französische Fahrzeug mit Frontantrieb, das in Großserie produziert wurde, den Citroen 2CV, der für ganze Generationen von Menschen das Gefühl von Freiheit verkörpert, und das neue Flaggschiff der Marke, den Citroen C5 Aircross SUV.

Während der viertägigen Veranstaltung wird Citroen Racing die Leistungsfähigkeit seines Citroen C3 WRC unter Beweis stellen, denn unter dem Motto "Speed Kings - Motorsport’s Record Breakers" feiert das diesjährige Goodwood Festival of Speed die wichtigsten Rekorde der Rennfahrer. Mads Østberg wird sich am Donnerstag und Freitag, Esapekka Lappi am Samstag und Sébastien Ogier am Sonntag hinter das Steuer des Citroen C3 WRC setzen.

"Zum 100-jährigen Jubiläum von Citroen ist unsere Teilnahme am Goodwood Festival of Speed ein Muss. Dieses einzigartige Festival passt perfekt zur DNA unserer Marke. Wir sind sehr stolz, dort 100 Jahre Mut und Kreativität feiern zu können. Wir werden Modelle von gestern und heute zeigen, unsere jüngsten Concept Cars vorstellen und natürlich den Citroen C3 WRC in Szene setzen", sagt Citroen CEO Linda Jackson.