Citroen mit zwei Concept Cars auf der VivaTech

Auf der internationalen Innovationsmesse VivaTech in Paris will Citroen seine Vision künftiger Mobilität vorstellen.

Auf der diesjährigen VivaTech, die vom 16. bis 18. Mai 2019 auf dem Pariser Messegelände stattfindet, zeigt Citroen zwei Concept Cars, welche die Mobilitätsvisionen der Marke veranschaulichen. Seine Weltpremiere feiert dabei das Concept Car zum 100-jährigen Jubiläum der Marke. Es ist mit einem rein elektrischen Antrieb ausgestattet und steht für außergewöhnliches Design sowie höchsten Komfort. Zudem fährt das Concept Car dank künstlicher Intelligenz autonom.

Das Ami One Concept, das bereits auf dem Genfer Autosalon seine Premiere gefeiert hat, ist genau auf die Kundenbedürfnisse und die Herausforderungen in den Städten zugeschnitten. Es wurde als emissionsfreie Alternative zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Zweirädern oder Scootern entwickelt und bietet neben einem kompakten, symmetrischen Design Platz für zwei Personen. Das vernetzte Concept kann - je nach Gesetzgebung des jeweiligen Landes - von jedem, der mindestens 16 Jahre alt ist, gesteuert werden. Der Zugang zu den verschiedensten Carsharing- oder Mietangeboten erfolgt per App.

Darüber hinaus wird Citroen auf der VivaTech über seine jüngsten Innovationen in den Bereichen digitale Erfahrungen, Mobilität und Bedienkomfort informieren, die in Zusammenarbeit mit fünf französischen Partnern entwickelt wurden.