Premiere für den Citroen e-C3

Mit dem e-C3 möchte Citroen den Einstieg in die E-Mobilität erschwinglicher machen, der Marktstart ist für Frühling 2024 geplant.

Der neue Citroen C3 kommt zu uns nur noch als rein elektrischer e-C3, er soll dabei die preisliche Hürde für die E-Mobilität weiter senken. Optisch zeigt sich der neue e-C3 mit neuen Designmerkmalen, die man vom Concept Car Citroen Oli kennt.

Er ist aber auch dem südamerikanischen Citroen C3 sehr ähnlich, der sich ebenfalls die neue Plattform mit dem europäischen e-C3 teilt. Der 401 cm lange Stromer soll auch viel Platz für Passagiere und Gepäck bieten, das Kofferraumvolumen ist mit 310 Litern sehr geräumig.

Das Cockpit besteht aus einem kleinen Digitaltacho und einem 10,25″-Touchscreen. Auch wenn das Cockpit auf das Wesentliche reduziert wurde, wirkt es sehr modern.

Auch beim Thema Fahrspaß soll der Citroen e-C3 mit der Konkurrenz mithalten können. Sein Elektromotor verfügt über eine Leistung von 113 PS (83 kW), und eine 44 kWh-Batterie soll bis zu 320 Kilometer Reichweite ermöglichen.

Für den Sprint von 0 auf 100 km/h sollen nur 11 Sekunden vergehen, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 135 km/h. Er soll auch sehr komfortabel sein und verfügt schon in der Basisversion über das Citroen Advanced Comfort Fahrwerk.

Der Basispreis für den Citroen e-C3 YOU soll bei 23.300,- Euro liegen und schon eine Klimaanlage, LED-Scheinwerfer, ein Head-up-Display und elektrische Außenspiegel beinhalten. Ab 2025 soll eine weitere Einstiegsversion mit nur 200 Kilometern Reichweite und einem Preis ab 19.990,- Euro folgen.