Die Groupe PSA stellt ihre Klima-Richtlinien vor

Im Zuge der Veröffentlichung ihres ersten Klimaberichts und ihres jährlichen CSR-Berichts hat die Groupe PSA nun auch ihre Klima-Richtlinien vorgestellt.

"Unsere strukturierten Klima-Richtlinien garantieren unseren Fokus auf die CO2-Problematik. Als Mobilitätsdienstleister hat sich unser Unternehmen voll und ganz einer dynamischen Entwicklung verschrieben. Wir stellen unsere Innovationsfähigkeit, unsere Flexibilität und unser Know-how in den Dienst eines leistungsstarken und verantwortungsbewussten Geschäftsmodells, das für unsere Stakeholder einen gemeinsamen und nachhaltigen Wert schafft", sagt Carlos Tavares, CEO der Groupe PSA.

In ihrem Klimabericht stellt die Groupe PSA ihren Stakeholdern eine globale Vision ihrer Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und der Eindämmung seiner Auswirkungen vor. Zudem wird darin beschrieben, inwiefern der Strategieplan "Push to Pass" wirtschaftliche Chancen und Risiken im Hinblick auf das Klima berücksichtigt. Das Erreichen der Klimaziele des Konzerns wird mit vollständig transparenten Indikatoren überwacht.

Der Klimabericht basiert auf den Empfehlungen der Task Force des Finanzstabilitätsrats zur Klimaberichterstattung (Task-Force on Climate-related Financial Disclosures, TCFD). Der jährliche CSR-Bericht setzt sich mit sämtlichen Aktivitäten der Groupe PSA hinsichtlich gesellschaftlicher Themen auseinander, darunter auch mit dem Klimaschutz. Er wurde durch unabhängige Dritte geprüft und verbindet die finanzielle und nicht-finanzielle Performance gemäß den Empfehlungen des International Integrated Reporting Council (IIRC).

Der CSR-Bericht der Groupe PSA hat im vierten Jahr in Folge vom "United Nations Global Compact" das Prädikat "Advanced" ("Fortgeschritten") erhalten. Diese Auszeichnung ist Unternehmen vorbehalten, die sich zu Transparenz und vorbildlichem Vorgehen im Hinblick auf eine nachhaltige Entwicklung verpflichten.