Groupe PSA präsentiert neue Kastenwagen

Die Groupe PSA hat jetzt die neue Generation von Citroen Berlingo, Peugeot Partner und Opel Combo präsentiert.

Schon viele Jahre zählen die kleinen Nutzfahrzeuge aus dem PSA-Konzern zu den Lieblingen von Handwerkern und Co., die die Hochdachkombis flexibel für jeden Bedarf adaptieren können. Die neue Generation von Citroen Berlingo, Peugeot Partner und Opel Combo präsentiert sich dabei mit deutlich mehr Pkw-Komfort als bisher und auch optisch viel ansprechender. Der Nutzfahrzeugcharme ist weitgehend einem modernen Outfit außen wie innen gewichen.

Erhältlich sind die drei Brüder in jeweils zwei Längen, als M mit 440 cm oder XL mit 475 cm Länge. Der Laderaum fasst so zwischen 3,3 m³ und 4,4 m³ und zählt damit zu den geräumigsten der Klasse. Die Nutzlast liegt bei bis zu 1.000 Kilogramm, und die Laderaumlänge variiert zwischen 181 cm und 216 cm.

Optische Unterschiede gibt es vor allem an der Frontpartie und im Innenraum, während das Heck bei allen Modellen fast identisch ist. Der größte Hingucker ist sicher der Peugeot Partner, der als erstes Nutzfahrzeug über das Peugeot i-Cockpit verfügt und so eindeutig mehr an einen Pkw als an ein Nutzfahrzeug erinnert. Der bis zu 8" große Touchscreen ist auch mit Navi erhältlich, und der Innenraum wirkt sehr wohnlich.

Aber auch Citroen und Opel können mit modern gestalteten Innenräumen aufwarten, von dem Trio ist aber sicher der Opel am unauffälligsten gestaltet worden. Gemeinsam ist dem Trio eine gute Sicherheitsausstattung, die je nach Version auch eine adaptive Geschwindigkeitsregelung, Totwinkelassistent oder einen Notbremsassistenten beinhaltet.

Bei den Motoren stehen moderne Benziner mit 110 bis 130 PS oder vier Diesel mit einem Leistungsspektrum von 75 PS bis 130 PS zur Wahl. Auch die Grip Control ist für die neuen Nutzfahrzeuge des PSA-Konzerns erhältlich und soll für gute Traktion auf jedem Untergrund sorgen.

Erhältlich ist die neue Generation von Peugeot Partner, Citroen Berlingo und Opel Combo ab November 2018.