Dacia Logan : Bereits 250.000 Stück produziert

Weiterer Zuwachs durch Kombi geplant

Im Dacia Werk Pitesti in Rumänien lief gerade das 250.000ste Exemplar der Stufenhecklimousine Dacia Logan vom Band. Der größte Produktionsstandort für den Viertürer beliefert insgesamt 35 der 42 Länder, in denen das Modell derzeit vertrieben wird. Neben den westeuropäischen Märkten bietet die Renault Tochter Dacia den Logan inzwischen auch in der Türkei, in Algerien, der Ukraine, im mittleren Osten und in Zentralafrika an. Weltweit fanden seit dem Verkaufsstart vor 20 Monaten bereits 267.000 Logan einen Käufer. Die russische Fertigungsstätte trug seit dem Betriebsbeginn im April 2005 mit 25.000 Einheiten zum Erfolg bei, zudem wird der Logan in Kolumbien und Marokko gebaut. 

Eine Ergänzung der Modellpalette soll weiteres Wachstum erzeugen: Das im März 2006 präsentierte Concept Car Steppe erlaubt einen Ausblick auf den neuen Kombi, der noch in diesem Jahr in Rumänien auf den Markt kommen wird. Auch der wirtschaftliche 1.5 dCi-Common-Rail-Motor trägt zur steigenden Beliebtheit des Logan bei. In Österreich wurden seit dem Verkaufsstart Ende Jänner 2006 bereits 414 Logan geordert.

Kommentare