2006 war Rekordjahr für die Renault-Tochter Dacia

Dacia-Baureihe um den Logan MCV und Logan Van erweitert

2006 erzielte die Renault-Tochtergesellschaft Dacia mit über 196.000 verkauften Fahrzeugen (davon 184.470 Logan) das beste Vertriebsergebnis ihrer Geschichte . Dies bedeutet einen Anstieg von 19,6 % gegenüber 2005. Außerhalb von Rumänien stieg der Absatz von Dacia um 74 % auf 88.931 Fahrzeuge, mit einem starken Wachstum in Westeuropa, speziell in Frankreich (18.742 Fahrzeuge; + 92 %), Spanien (6.482; + 292 %) und Deutschland (6.292; + 208 %). Auch in den Maghrebstaaten kam der Logan mit einem Absatz von über 20.000 Fahrzeugen sehr gut an (12.723 in Marokko und 8.540 in Algerien). In Marokko ist der Dacia Logan heute mit 15 % Marktanteil das meistverkaufte Modell des Marktes. Mit zwei neuen Modellen, dem Logan MCV und dem Logan Van, stellt das Jahr 2007 eine neue Etappe in der Erweiterung der Dacia-Baureihe dar.

Der im September 2006 auf dem Pariser Automobilsalon vorgestellte und seit Oktober 2006 in Rumänien und Bulgarien angebotene Logan MCV wird seit Jänner 2007 in sämtlichen europäischen Märkten, in bestimmten Maghrebstaaten und im Nahen Osten angeboten. Dieses neue Modell erfreut sich seit seiner Präsentation über großes Interesse. So verzeichneten die länderspezifischen Dacia-Websites in Europa allein im Jänner rund 600.000 Besucher, während die Mini-Websites des Logan MCV (www.logan-mcv.com) über 100.000-mal aufgerufen wurden. 4.813 Fahrzeuge wurden bereits in Rumänien und Bulgarien zugelassen und auch in Westeuropa übersteigen die Bestellungen die von Renault selbst gesetzten Erwartungen. Die 7-türige Version findet mit rund 40 % des Absatzes besonders guten Anklang. Als Gründe geben die Kunden vor allem das gute Preis-Leistungsverhältnis, die Modularität und das hohe Ladevolumen an. Wie bei der Limousine standen auch beim Logan MCV Zuverlässigkeit und einfache Bedienung im Mittelpunkt der Entwicklung.

Logan Van , der erste Kleintransporter der Marke Dacia für Kleinunternehmer, Handwerker und Händler, wurde im Februar 2007 in Rumänien und Bulgarien eingeführt und kommt Ende 2007 auf die anderen
Märkte (Europa, Algerien usw.).

In den meisten Ländern stützt sich Dacia beim Vertrieb der Logan-Produktpalette auf bereits vorhandene Renault Händler- und Werkstattstrukturen . Damit können die Kunden das umfangreiche Renault-Netz sowohl im Verkauf als auch beim Kundendienst nutzen.

Kommentare

Weitere Dacia Meldungen

Markenwelt