Dodge Challenger SRT 8 von GeigerCars

Das Muscle Car im klassischem Retro Look ist ab sofort erhältlich

Unlängst auf der Chicago Auto Show vorgestellt, in kürzester Zeit vergriffen und doch erhältlich: Die Crew um Karl Geiger hat sich einige Fahrzeuge der auf 6.400 Einheiten limitierten Produktion des Modell-Jahres 2008 gesichert. Jeder Bolide ist dabei nahezu ein Unikat, denn er präsentiert seine Seriennummer auf einer Plakette im Fahrzeuginneren. Kernstück ist, wie bei den Muscle Cars üblich, der Motor. Eingebaut ist nicht ein Motor, sondern das 6,1 Liter V8 Hemi Aggregat . Es besitzt, wie sein Vorbild aus dem Jahr 1973, halbkugelförmige (hemisphärische) Brennräume für hohe Leistung bei geringer Verdichtung. 317 kW / 431 PS bei 6000 U/min und 570 Nm Drehmoment bei 4.800 U/min sind die Eckdaten für den klassischen Zwei-Ventil-OHV-Motor.

Das von der Chrysler Tuning Abteilung SRT (Street and Racing Technology) aufgebaute Muscle Car unterscheidet sich darüber hinaus von seinen Mitbewerbern ganz wesentlich:

Durch sein außerordentliches Handling . Das Fahrwerk stammt nämlich ursprünglich von Mercedes-Benz. Eingebracht in die Deutsch-Amerikanische-Ehe debütierte es im Vorgänger der heutigen E-Klasse (Modellbezeichnung W 210). Trotz der Trennung wird es von Mercedes weiter an das Werk in Brampton, Ontario (Kanada) geliefert.

Im Gegensatz zu den simplen Fahrwerken der Vorgänger bietet es beispielsweise eine Mehrlenker-Hinterachse , die dem Coupé im klassischen Retro Look Fahreigenschaften ermöglicht, die in diesem Segment ihresgleichen suchen.

Auf die Straße kommt die Power durch ein 5-Gang-Automatik-Getriebe , das ebenfalls von Mercedes stammt. Um die Verzögerung kümmert sich ein von Brembo stammendes, ABS-unterstütztes Bremssystem mit 360 bzw. 350 Millimeter (vorn/hinten) großen Bremsscheiben.

So "gerüstet" kann der Dodge Challenger , kombiniert mit seiner markanten Formensprache der 70er , das vorgesehene Selbstverständnis demonstrieren. Nicht umsonst beträgt die nominelle Wartezeit 2,5 Jahre - denn inzwischen sind rund 15.000 Vorbestellungen bei Dodge eingegangen.

Passend zur Karosserie präsentiert sich das Interieur. SRT Leder-Innenausstattung mit Wildleder-Akzenten bei den Sitzen werden kombiniert mit Elementen im Aluminium- und Kohlefaser Design. Klimaautomatik , Bordcomputer , Multimedia Infotainment System , mehrstufige Airbags und Reifendruck-Überwachungssystem sind einige der Ausstattungs-Features, die heute zu einem erfolgreichen Boliden gehören, der so viele Sympathien erntet.

Der Basispreis des Wagens bei GeigerCars liegt bei 55.000 Euro .

Kommentare

Weitere Dodge Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt