700 PS: Dodge Charger SRT Hellcat

Nach dem Challenger kommt nun auch der Dodge Charger in einer Hellcat-Version mit 707 PS auf den Markt.

Er schafft die amerikanische Viertelmeile in elf Sekunden, erreicht in 13 Sekunden Tempo 160 und rennt 326 km/h schnell: Der neue Dodge Charger SRT Hellcat ist laut Konzernmutter Chrysler das weltweit einzige viertürige Muscle-Car.

Sein 6,2-Liter-Kompressor Motor produziert etwa 520 kW/707 PS und mehr als 880 Nm Drehmoment - übertragen mit einem Achtgang-Automatikgetriebe auf die Hinterräder. Damit ist er der mächtigste V8, den die Chrysler Group je gebaut hat. So sind die Entlüftungsöffnungen in der Motorhaube kein Styling-Gag, eher schon die markante Front-/Heckpartie und die typische LED-Lampen-Show. Dem enormen Vorwärtsdrang angepasst sind die 390 mm großen Sechskolben-Bremsen von Brembo unter den 20-Zoll-Rädern mit 9,5 Zoll Breite.

Im Innenraum warten weiches Nappaleder und klimatisierte Alcantara/Wildleder bezogene Sitze, SRT-Designelemente und ein 7-Zoll großes, konfigurierbares, digitales Kombiinstrument, ein 8,4-Zoll-Touchscreen für die Steuerung der Nebenfunktionen.

Der Dodge Charger SRT Hellcat verfügt über eine ganze Reihe neuester High-Tech-Features, einschließlich 900 Watt-HiFi-Anlage mit 18 Lautsprechern, des Uconnect Access-System, Uconnect Access Service mit Pannenhilfe, Diebstahl-Alarm, SMS-Vorlesefunktion, 3D-Navigation und ein Ladegerät als Wi-Fi-Hotspot.

Interessant: Es gibt einen schwarzen und einen roten Schlüssel; nur letzterer gibt die volle Leistung und die passenden Fahrwerkprogramme (von Eco bis Rennstrecke) frei - nach Eingeben eines vierstelligen PIN-Codes.

dpp-autoreporter/wpr

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt