Streng limitiert: Dodge Dart Mopar ´13

Mit dem Dart Mopar ´13 bietet Dodge ein auf 500 Stück limitiertes Sondermodell seines Kompaktmodells an.

Der Dodge Dart ist eine Mischung aus amerikanischem Design und italienischer Technik, die Basis des Dart stammt von Alfa Romeo. Ein Jahr nach seiner Premiere hat sich der Dart nicht gerade zu einem Publikumsmagneten entwickelt, wodurch Dodge jetzt versucht, mit einem speziellen Sondermodell das Interesse der Kunden auf den Kompaktwagen zu lenken.

Mit dem Dart Mopar ´13 bietet Dodge ein besonders sportliches Sondermodell an, welches auf 500 Stück limitiert ist. Was für Mercedes der Anhang "AMG" ist, ist für Dodge der Zusatz "Mopar". Die Tuning-Schmiede des Chrysler-Konzerns hat dem Dart ein besonders sportliches Outfit verpasst.

Neue Front- und Heckschürze, eigens gestaltete Leichtmetallfelgen und eine Schwarz-Metallic-Lackierung mit blauen Zierstreifen kennzeichnen das limitierte Sondermodell.

Angetrieben wird der Dart Mopar ´13 vom 1,4 Liter MultiAir Turbomotor, der über eine Leistung von 160 PS (119 kW) verfügt, die Schaltung erfolgt über ein manuelles Getriebe.

Im Innenraum ist das Sondermodell ebenfalls ganz auf Sportlichkeit getrimmt und hat ein Lederlenkrad mit blauen Nähten, einen neuen Schaltknauf und eigens designte Fußmatten bekommen. Ein Highlight ist auch die kabellose Lademöglichkeit von Mobiltelefonen, die erstmals in dem Sondermodell von Dodge zum Einsatz kommt.

Jeder der 500 Kunden bekommt zudem ein eigenes Kit zum Fahrzeug mitgeliefert, welches eine Plakette mit allen Spezifikationen, dem Produktionsdatum und der Nummer enthält.

Dodge erhofft sich, mit dem Sondermodell auch Kunden für die anderen Dart-Modelle zu gewinnen und bietet in Nordamerika auch interessante Finanzierungsmöglichkeiten für den Dart an.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt