Dodge Journey : Weltpremiere auf der IAA 2007

Ab dem 1. Quartal 2008 am US-Markt

Dodge stellt das Modell Journey auf der IAA in Frankfurt als Weltpremiere vor. Der Crossover möchte mit den Attributen Vielseitigkeit, Sicherheit, Kinderfreundlichkeit, Stauraum im Überfluss, Lade- und Sitzflexibilität und Fahrspaß punkten. Mit seinem kühnen, sportlichen Design setzt das neue Spaß-Fahrzeug Journey die weltweite Expansion der Marke Dodge fort.

Der Dodge Journey kommt als 5- und als 5+2-Sitzer in den Versionen SE, SXT und R/T im 1. Quartal 2008 zu den US-Händlern. Mitte 2008 erscheint er als Links- und als Rechtslenker auf den globalen Volumenmärkten außerhalb von Nordamerika.

Für den Dodge Journey stehen verschiedene Motor-Getriebe-Kombinationen zur Verfügung, die die unterschiedlichen Anforderungen der Käufer mittelgroßer Crossover-Fahrzeuge erfüllen. Dazu gehören ein sparsamer 2,4 Liter-Vierzylinder-Weltmotor , ein 2,7 Liter-V6 Flex-Fuel-Triebwerk (für die USA und Kanada), das auch mit E-85 betrieben werden kann (Flex-Fuel-Vehicle FFV), auf Wunsch ein 3,5 Liter-V6 mit Sechsgang-Automatikgetriebe und Auto Stick (für die USA und Kanada) sowie ein 2,0 Liter-Turbodiesel mit Sechsgang-Schaltgetriebe oder Sechsgang-Automatik mit Doppelkupplung für die Märkte außerhalb von Nordamerika.

Der 2,4 Liter-Weltmotor des Dodge Journey verbraucht im europäischen kombinierten Mess-Zyklus voraussichtlich etwa neun Liter Normalbenzin pro 100 Kilometer und entwickelt eine solide, kultivierte Leistung (129 kW / 173 PS , 225 Newtonmeter). In den USA und Kanada ist der Motor serienmäßig mit einem Viergang-Automatikgetriebe kombiniert, für die meisten Märkte außerhalb von Nordamerika gibt es ein Fünfgang-Schaltgetriebe . Der Motor verfügt über eine zweifach variable Ventilsteuerung (Variable Valve Timing - VVT) und zwei gegenläufig rotierende Ausgleichswellen.

Der auf Wunsch verfügbare 2,7 Liter-V6 ist in Nordamerika mit einer Viergang-Automatik gekoppelt und wird dort als Flexible Fuel Vehicle (FFV) angeboten. Der Flex-Fuel-Motor leistet 138 kW (186 PS ), entwickelt ein maximales Drehmoment von 259 Nm und verbraucht im europäischen kombinierten Zyklus voraussichtlich rund zehn Liter Kraftstoff. Außerhalb Nordamerikas ist der 2.7 V6 mit einer Sechsgang-Automatik ausgestattet.

Nur in den Märkten außerhalb von Nordamerika offeriert Dodge den Journey mit einem modernen 2,0 Liter-Turbodiesel in Verbindung mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe oder einer Sechsgang-Automatik mit Doppelkupplung. Der 2,0 Liter-Motor ist ein moderner Turbodiesel mit Hochdruck-Direkteinspritzung, variabler Turboladergeometrie, vier Ventilen pro Zylinder und einem serienmäßigen Dieselpartikelfilter(DPF). Der Motor leistet 103 kW (140 PS /DIN), entwickelt ein maximales Drehmoment von 310 Newtonmeter und bleibt mit einem voraussichtlichen Verbrauch von sieben Litern Diesel pro 100 Kilometer im europäischen kombinierten Mess-Zyklus recht sparsam.

auto-reporter

Fotos vom Dodge-Stand auf der IAA ...

Kommentare

Weitere Dodge Meldungen

Markenwelt