Der neue Donkervoort D8 GTO-JD70

Der niederländische Sportwagenhersteller Donkervoort feiert mit dem D8 GTO-JD70 den 70. Geburtstag seines Gründers Joop Donkervoort.

Donkervoort ist ein niederländischer Sportwagenhersteller, der sich auf kleine leichte Sportautos spezialisiert hat. Das erste Auto wurde 1978 präsentiert und auf den Namen “S7” getauft. Es war im Prinzip die verbesserte Version des Lotus 7, der in den Niederlanden keine Zulassung erhalten hat.

Erst Donkervoort ist es mit dem S7 gelungen, eine Zulassung für das Fahrzeug zu bekommen. Seither baut der Niederländer Leichtbausportwagen, die mit viel Fahrfreude überzeugen.

Pünktlich zum 70. Geburtstag des Gründers Joop Donkervoort kommt jetzt mit dem D8 GTO-JD70 der wohl spannendste Donkervoort aller Zeiten auf den Markt.

Optisch besticht der offene Sportwagen mit der für Donkervoort typischen Formgebung, wirkt aber deutlich moderner als die bisherigen Modelle. Die Front erinnert etwas an den legendären Plymouth Prowler.

Sehr markant sind auch die halb verdeckten Vorderreifen und die Flügeltüren. Auch Sidepipes kommen mit dem auf nur 70 Exemplare limitierten D8 GTO-JD70 zurück – natürlich mit Partikelfilter.

Leichtbaumaterialien zahlen sich aus

Nach wie vor setzt man auf totale Leichtbauweise. Der kleine Sportwagen bringt in der leichtesten Konfiguration mit Straßenzulassung nur 680 Kilogramm auf die Waage.

Klar, dass der 2,5 Liter 5-Zylinder-Turbomotor von Audi mit einer Leistung von 415 PS (305 kW) für atemberaubende Fahrleistungen sorgt. In nur 2,7 Sekunden sprintet man von 0 auf 100 km/h und erlebt dabei eine Längsbeschleunigung von 1,02 G.

Nach nur 7,7 Sekunden erreicht die Tachonadel die 200 km/h-Marke. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 280 km/h. Geschaltet wird über ein manuelles 5-Gang-Getriebe. Erstmals ist auf Wunsch ein Donkervoort auch mit Servolenkung zu haben.

Fahrwerk und Federung sind der Leistung entsprechend angepasst worden. Als pures Fahrerauto wird der Sportwagen aber dennoch eine geübte Hand brauchen, um sicher auf der Straße zu bleiben.

Der puristische Innenraum verfügt über ein mit Alcantara bezogenes Lenkrad, viel Carbon und Schalensitze mit H-Gurten. Preislich startet der limitierte Spaßmacher bei 163.636,36 Euro, exklusive Steuern.