Weltpremiere in Genf: Ferrari 488 GTB

Am Genfer Autosalon wird der neue Ferrari 488 GTB seine Weltpremiere feiern. Erste Infos und Fotos gibt es schon jetzt.

Vor 40 Jahren hat Ferrari mit dem 308 GTB erstmals einen V8-Mittelmotor-Sportwagen präsentiert. Jetzt stellen die Italiener mit dem 488 GTB die neueste Version ihres Mittelmotor-Sportwagens vor.

Im Vergleich zum Ferrari 458 soll der neue 488 GTB noch mehr Fahrspaß bieten und vom Ferrari XX-Programm profitieren. Das Design wurde im Vergleich zum Vorgänger behutsam angepasst. Während die Frontpartie weitgehend mit dem Ferrari 458 identisch ist, wurde das Heck deutlicher verändert, zeigt sich noch spektakulärer als bisher und verfügt auch über neue LED-Rückleuchten.

Angetrieben wird der Ferrari 488 GTB von einem 3,9 Liter-V8 mit Turboaufladung, dessen Leistung bei 670 PS (493 kW) liegt. Das maximale Drehmoment liegt bei 760 Nm. In nur 3 Sekunden erreicht der Sportwagen aus dem Stand heraus die 100 km/h-Marke, und nach 8,3 Sekunden ist die Tachonadel schon bei 200 km/h angelangt. Für perfekte Kurvenlage sorgt die überarbeitete Version des Ferrari Side Slip Angle Control 2 Systems (SSC2).

Der Innenraum präsentiert sich ebenfalls in neuem Design, und man hat sich auch beim 488 GTB wieder auf das Wesentliche konzentriert. Der Tacho ist ganz im Mittelpunkt, und die Armaturenlandschaft ist leicht um den Fahrer herum konstruiert, wodurch die Bedienung der dort untergebrachten Funktionen leichter fallen soll.

Ein schlüsselloses Zugangs- und Startsystem ist beim neuen Ferrari 488 GTB ebenfalls mit an Bord. Preise hat Ferrari noch keine genannt, diese werden dann bei der Weltpremiere in Genf bekannt gegeben.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt