963 PS: Ferrari LaFerrari

In Genf hat Ferrari seinen neuen Supersportwagen präsentiert, den 963 PS starken LaFerrari.

Alle paar Jahre trumpft Ferrari mit einem streng limitierten Supersportwagen auf, am Genfer Autosalon zeigt die Marke mit dem springenden Pferd jetzt ihr neuestes Meisterstück, den LaFerrari.

Der neue Supersportler soll dabei alle bisherigen Modelle aus Maranello in den Schatten stellen und trumpft mit Formel1-Technik für die Straße auf. Bei der Entwicklung haben auch Fernando Alonso und Felipe Massa mitgeholfen, um den LaFerrari vom Fahrgefühl noch näher an ein Formel-Auto zu bekommen.

Eine perfekte Gewichtsverteilung, Leichtbaumaterialien und eine perfekte Aerodynamik machen den LaFerrari zum schnellsten für die Straße zugelassenen Ferrari aller Zeiten.

Erstmals kommt bei einem Ferrari auch ein Hybridantrieb zum Einsatz. Der 6262 ccm große V12-Benzinmotor, der über eine Leistung von 800 PS (588 kW) verfügt, wird noch von einem 163 PS (120 kW) starken Elektromotor unterstützt. Geschaltet wird über ein 7-Gang-Doppelkupplungs- getriebe, das maximale Drehmoment liegt bei rund 900 Nm.

Damit die enorme Kraft auch auf die Straße gebracht wird, hat der LaFerrari ebenfalls einige Highlights aus der F1 unter dem dynamischen Blechkleid versteckt. So schafft es der Bolide aus Maranello in unter 3 Sekunden von 0 auf 100 km/h, sowie in unter 7 Sekunden von 0 auf 200 km/h. Selbst die 300 km/h-Marke fällt noch in unter 15 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit über 355 km/h angegeben.

Im Innenraum des 470 cm langen LaFerrari dominieren dann wieder jede Menge Carbon-Optik und Sportlichkeit pur. Wie schon bei den Vorgängern, wird es wohl auch beim LaFerrari nicht lange dauern, bis die 499 Exemplare, die von dem Supersportwagen aufgelegt werden, vergriffen sind.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt