Ferrari Sergio - Miniserie

Auf nur sechs Exemplare ist der Ferrari Sergio limitiert. Das erste Fahrzeug wurde jetzt in die Vereinigten Arabischen Emirate geliefert.

Der Ferrari Sergio ist eine Hommage an Sergio Pininfarina und soll auch die 60-jährige Zusammenarbeit von Ferrari und Pininfarina würdigen. Natürlich wurde der Sergio auch von Pininfarina entworfen, die Basis für das streng limitierte Modell stammt aber vom Ferrari 458 Spider, der auch durchaus noch von den Grundzügen her erkennbar ist.

Der Ferrari Sergio verfügt über einen extrem einfachen und klaren Stil. Formen und Oberflächenbe-handlungen greifen den Geist der Kreationen der 1960er- und 1970er-Jahre des Hauses Pininfarina für Ferrari auf. Die Proportionen des Sergio wurden ins Extreme geführt, wobei es scheint, als ob die Front das Heck durchdringt, während das Heck selbst nach vorne strebt. Das Ergebnis ist eine außergewöhnlich skulpturhafte und dreidimensionale Version eines klassischen Roadsters. Die beiden Karosseriemassen sind mit einem schwarzen Längseinsatz verbunden, dem Hauptdesignmerkmal des Fahrzeugs.

Angetrieben wird der auf sechs Exemplare limitierte Ferrari vom bewährten 4,5 Liter V8-Saugmotor, der über eine Leistung von 605 PS verfügt und das Fahrzeug in nur 3 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Einen Preis hat Ferrari nicht verraten, die sechs Fahrzeuge sind aber ohnedies schon verkauft.

Kommentare

Markenwelt