Fiat zeigt zwei Design-Konzepte des Fiat 500 in Detroit

Auf der Auto Show in Detroit zeigt Fiat zwei Design-Konzepte des Fiat 500, den 500 Abarth "Tenebra" und den "Cattiva".

Fiat ist mit dem 500 auch wieder in Nordamerika vertreten und zeigt jetzt auf der Auto Show in Detroit gleich zwei Design-Konzepte, die zeigen sollen, wie individuell die Gestaltung des Kleinwagens möglich ist.

Der Fiat 500 Abarth "Tenebra" design concept ist dabei ganz darauf getrimmt, seine Leistung optisch auch zu zeigen. Die Farbe "Matte Grigio" gibt dem kleinen Fiat schon einen ganz eigenen, sportlich eleganten Look. In Kombination mit "Nero Chrome"-Leisten, schwarz umfassten Leuchteinheiten und 16"-Leichtmetallfelgen in "Nero Chrome" wird der sportliche Touch noch weiter verstärkt.

Die Kombination aus Grau und Schwarz findet sich dann auch im exklusiven Innenraum wieder. Schwarzes Leder mit grauen Ziernähten lässt auch den Innenraum des Fiat 500 Abarth "Tenebra" sehr individuell glänzen.

Beim zweiten Design-Konzept, dem Fiat 500 "Cattiva" design concept, dessen Basis der Fiat 500 Turbo ist, hat man neben den schwarzen Akzenten auf die Farbe "vibrant Rame" gesetzt.

Der orange Farbton passt dem kleinen Fiat 500 sehr gut und wirkt in Kombination mit den schwarzen Zierelementen sehr pfiffig. Im Innenraum wartet auf die Passagiere wieder viel schwarzes Leder, welches beim Fiat 500 Cattiva mit silbernen Ziernähten umfasst ist.

Beide Modelle haben natürlich auch das neue Fiat Beats Audio-System mit an Bord, womit der kleine City-Flitzer auch zur fahrenden Disco wird. Fiat wird auf der Messe die Reaktionen der Besucher abwarten und dann über eine Serienfertigung der beiden Sondermodelle entscheiden.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt