Neu: Fiat 500 S und Abarth 595

Mit dem Fiat 500 S und dem Abarth 595 kommen jetzt zwei sportliche Versionen des frisch gelifteten Kleinwagens auf den Markt.

Für das Modelljahr 2016 hat Fiat dem 500 ein Facelift spendiert. Jetzt sind auch zwei sportliche Modelle des Kleinwagens mit neuer Optik und verbesserter Technik präsentiert worden.

Der Fiat 500 S kann mit noch sportlicheren Stoßfängern, neuen Farben und einem noch sportlicher gestalteten Innenraum aufwarten, der nun auch das neue Uconnect Infotainmentsystem mit 7"-Touchscreen beinhaltet. Als Motorisierung kann man den 500 S mit dem 1,2 Liter-Benziner mit 69 PS, als 0,9 TwinAir mit 80, 85 oder 105 PS und als 1,3 Multijet-Diesel mit 95 PS wählen.

Wer es noch sportlicher möchte, kann zum Abarth 595 greifen, der ebenfalls mit noch markanterer und dynamischerer Optik zu den Händlern rollt. Die Frontpartie ist im Zuge des Facelifts noch wuchtiger geworden, und der Abarth 595 zeigt auf den ersten Blick, dass er einiges unter der Haube hat.

Der Abarth 595 wird in drei Versionen angeboten, als 595, 595 Turismo und 595 Competizione. Der 1,4 Liter T-Jet leistet im 595 schon beachtliche 145 PS (107 kW), im 595 Turismo 165 PS (121 kW) und im 595 Competizione überaus sportliche 180 PS (132 kW). Damit sprintet der muskulöse Kleinwagen in nur 6,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Im Innenraum zeigen sich die Abarth-Versionen nochmals dynamischer und mit viel Leder und Chromzierelementen. Natürlich bekommt auch der schnellste 500er das neue Uconnect Infotainmentsystem mit 7"-Touchscreen.

Kommentare

Markenwelt