Der Neue Fiat 500 : Ein Kultauto kehrt zurück

Comeback mit eigenständigem Design und innovativer Technik

Er war einer der Kleinsten und weckt noch heute die größten Emotionen . Kaum ein anderes Auto ist mit so vielen positiven Erinnerungen verbunden wie der Fiat 500 . Er zog 1957 aus, um die Herzen einer ganzen Generation zu erobern. Exakt 50 Jahre später knüpft der Urenkel des italienischen Kult-Automobils an diese Sympathieoffensive an. Der Neue Fiat 500 sorgt für gute Laune und strahlt ebenso viel Pfiffigkeit aus wie sein historisches Vorbild. Gleichzeitig beschreitet der Neue Fiat 500 in vielen Bereichen ebenso innovative Wege, wie es der Entwurf des Ingenieurs Dante Giacosa vor fünf Jahrzehnten tat.

Der Neue Fiat 500 wird von einem Ausstattungs- und Zubehörprogramm begleitet, das in Vielfältigkeit, Innovation und Kombinationsmöglichkeiten wenig Wünsche offen lässt. Insgesamt knapp 550.000 unterschiedliche Versionen des charismatischen Lifestyle-Flitzers sind möglich. Ein so hoher Grad an Personalisierung ist die perfekte Möglichkeit für jeden Besitzer eines Fiat 500, das Auto nach seinem Gusto zu gestalten.

Die Individualisierungsmöglichkeiten reichen dabei vom farblich zum Karosserielack passenden Keycover für den Schlüssel und die Zündung, über originelle Klebedekor- Sets , Aerodynamik-Kits , bis zu 16 Zoll große Leichtmetallfelgen und leistungsfähige Audioanlagen bis hin zu überraschenden und in der Fahrzeugkategorie einzigartigen Ausstattungsdetails wie das auf Bluetooth basierende Telematik-Navigationssystem Blue&Me Nav , eine Volllederausstattung oder den Duftspender für den Innenraum.

Zur Wahl stehen drei Motorversionen - zwei Benziner mit 73 kW / 100 PS bzw. 51 kW / 69 PS und ein Multijet-Turbodiesel mit 55 kW / 75 PS - sowie die Ausstattungslinien Pop, Lounge und Sport. Die umfangreiche Serienausstattung umfasst u. a. sieben Airbags, Bremsen-Antiblockiersystem , die elektrische Servolenkung Dualdrive sowie ein Radio mit integriertem CD-Player und MP3-Funktion .

Eigenständiges Design mit viel Liebe zum Detail

Das endgültige Design des Neuen Fiat 500 wurde vom Centro Stile Fiat entwickelt. Viele Ideen zum Gesamtkonzept stammen aber von rund drei Millionen Fans, die sich innerhalb der letzten zwölf Monate im Internet-Designlabor www.Fiat500.com virtuell an der Entwicklung beteiligt haben. Damit haben zum ersten Mal in der Geschichte des Automobils zukünftige Kunden maßgeblichen Einfluss auf Design und Ausstattung nehmen können.

Das Ergebnis ist ein Fahrzeug, das schon auf den ersten Blick große Emotionen weckt. Der Neue Fiat 500 wirkt aus jedem Blickwinkel anziehend. Insgesamt erinnert er an den legendären Vorgänger aus dem Jahr 1957. Den Designern des Centro Stile Fiat ist es allerdings mit überraschender Liebe zum Detail gelungen, markante Stilelemente des Nuova 500 mit modernen Funktionen in Einklang zu bringen und mit der Technik des 21. Jahrhunderts zu kombinieren.

Runde Hauptscheinwerfer und Blinkereinheiten sowie die Zierleisten samt mittigem Marken-Logo auf der Motorhaube verleihen dem Neuen Fiat 500 ein hochaktuelles und doch vertrautes Gesicht . Gleichzeitig bieten die Scheinwerfer das Sicherheitsfeature des Tagfahrlichtes . Wo beim Nuova 500 ein Rolldach mehr als einen Hauch von Cabrio-Feeling verbreitete, gewährt der Neue Fiat 500 mit einem großen Glasdach - verfügbar auch als Sky Dome - freien Blick auf Himmel und Wolken. Die Pearl-Karosseriefarbe Funk White erinnert an einen beim Nuova 500 charakteristischen Farbton, entspricht beim Neuen Fiat 500 in Verarbeitung und Aufbau aber dem Lack eines Supersportwagens der jüngsten Generation.

Knapp 550.000 Personalisierungsmöglichkeiten für den individuellen Touch

Neben Funk White stehen elf weitere Karosseriefarben zur Wahl , die den stilsicheren Charakter des Neuen Fiat 500 unterstreichen. Darüber hinaus bietet eine ganze Bandbreite von Individualisierungs-Sets vielfältige Möglichkeiten, die Optik zu personalisieren. Angeboten werden zum Beispiel originelle Designs wie ein Barcode-Muster, die italienische Tricolore oder ein Schachbrettmuster . Rote, seitliche Streifen erinnern an die heiß begehrte Sport-Variante des historischen Vorbildes.

Weiter personalisieren lässt sich der Auftritt des Neuen Fiat 500 zum Beispiel mit exklusiv gestalteten Leichtmetallfelgen (neun Designs zur Wahl), verchromten Spiegelkappen , einem Chrombügel für den vorderen Stoßfänger oder eine verchromte Halterung für die Nummernschildbeleuchtung .

Historische Zitate und hochmoderne Multimedia-Elektronik im Innenraum

Auch im Innenraum kombinieren die Designer gekonnt Heritage mit modernstem Design und innovativer Technik, durch die sich der Neue Fiat 500 der üblichen Klasseneinteilung entzieht. Zum Beispiel mit den Sitzen, die sich formell an die Vorbilder aus den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts anlehnen, aber mit der hochmodernen Kunstfaser Codura oder sogar mit hochwertigem Leder der renommierten Manufaktur Poltrona Frau bezogen und mit Seiten-Airbags ausgestattet sind.

Zum Beispiel mit dem Instrumententräger, dessen zentrale Fläche wie beim Nuova 500 dieselbe Farbe trägt wie die Karosserie. Die Einfassung des zentralen Rundinstrumentes, die Verkleidung von Radio- und Belüftungseinheit sowie das zentrale Feld der Mittelkonsole mit den wichtigsten Bedienfunktionen sind dagegen wahlweise in schwarz oder elfenbein gehalten. Sogar das Lenkrad ist in diesem Farbton erhältlich.

Innovativ und mit hochmoderner Technik ausgestattetist die Multimedia-Ausrüstung des Neuen Fiat 500. Basis ist das außer in der Basismodellvariante Pop serienmäßige Infotainment- und Telematiksystem Blue&Me , durch das sich externe Musikquellen (z. B. iPod oder MP3-Player) mittels USB-Anschluss problemlos in die bordeigene Audioanlage integrieren lassen und das eine drahtlose Freisprecheinrichtung für Bluetooth-fähige Mobiltelefone enthält. Gesteuert wird Blue&Me mittels Bedientasten im Lenkrad oder per Spracheingabe.

Optional kann Blue&Me mit zwei unterschiedlichen Navigationssystemen erweitert werden. Blue&Me Nav bezieht seine Landkarten-Informationen von einem update-fähigem USB-Stick, blockiert also nicht den CD- / MP3-Player der Audioanlage. Die Richtungsanweisungen werden auf dem Display des Radios angezeigt und zusätzlich als Sprachansage zur Verfügung gestellt . In der Version Blue&Me Map 500 ist das System um ein portables LCD-Farbdisplay erweitert, das in einen zentral angeordneten Anschluss auf dem Armaturenbrett eingesteckt wird. Neben den Daten des Satellitensystems GPS verarbeitet Blue&Me Map 500 zur Navigation auch interne Fahrzeugdaten (z. B. Geschwindigkeit, Wegstrecke). Das Display lässt sich außerdem zur Wiedergabe der Funktionen von Mobiltelefon sowie externen Musikquellen nutzen und kann Multimedia-Inhalte (z. B. Fotos, Filme) darstellen.

Großzügige Platzverhältnisse bei kompakten Außenmaßen

Die Verarbeitung und die Qualität der Materialen sorgen im Innenraum des Neuen Fiat 500 für eine Atmosphäre des Wohlbefindens. Gleiches gilt für die leistungsfähige Klimaanlage (serienmäßig außer in der Basisversion Pop) und das individuell konfigurierbare Audiosystem. Radio mit MP3-Funktion und CD-Player ist in allen Modellvarianten Serie . Für anspruchsvolle Musikfans bietet das optionale Interscope Sound System ein Hörerlebnis der Spitzenklasse. Es beinhaltet sechs Lautsprecher und einen 100-Watt-Subwoofer , deren Leistungscharakteristik speziell auf die akustischen Verhältnisse an Bord des Fiat 500 abgestimmt sind.

Ein besonderes Ausstattungsfeature des Neuen Fiat 500 ist ein Duftspender , der in die Konsole zwischen den beiden vorderen Sitzen eingesteckt und vom Bordnetz mit Strom versorgt wird. Zur Wahl stehen die Düfte Essenza della notte, Respiro Libero, sowie Agrumata Estate, die nach Belieben ausgetauscht bzw. aufgefüllt werden können.

Bei kompakten Außenmaßen (Länge 3,55 Meter, Breite 1,63 Meter, Höhe 1,49 Meter, Radstand 2,30 Meter) bietet der dreitürige Fiat 500 vier Personen bequem Platz. Der Kofferraum stellt ein Ladevolumen von 185 Liter zur Verfügung. Wird die Lehne der Rücksitzbank umgelegt wächst es auf beachtliche 550 Liter an. Ein maßgeschneiderter Organizer aus dem Zubehörprogramm sorgt auf Wunsch dafür, dass kleine oder große Utensilien sicher auf der Ladefläche verstaut werden können. Ein Heckträger-System, das wie beim Nuova 500 an der Heckklappe montiert wird, bietet Platz für Ski oder Snowboards .

Leistungsfähige Motoren mit vorbildlichem Umweltverhalten

Der Neue Fiat 500 wird wahlweise mit drei Motorisierungen (zwei Benziner, ein Multijet-Diesel) angeboten. Alle Triebwerke erfüllen die Emissionsnorm Euro 4 und sind bereits auf die Einhaltung der noch strengeren Grenzwerte der voraussichtlich 2009 in Kraft tretenden Norm Euro 5 vorbereitet.

Im Fiat 500 1.4 16V sorgt ein 73 kW (100 PS) starkes 1.4-Liter-Aggregat für sportliche Fahrleistungen. Der Sprint von null auf 100 km/h ist in 10,5 Sekunden bewältigt, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 182 km/h. Im Durchschnitt begnügt sich der Vierventil-Vierzylinder mit 6,3 Liter Treibstoff pro 100 km (kombiniert nach RL 80/1268/EWG). Scheibenbremsen auch an der Hinterachse, Sechsganggetriebe und elektronisches Fahrstabilitätsprogramm ESP sind bei dieser Motorversion serienmäßig.

Basistriebwerk ist ein 1.2-Liter-Benziner mit 51 kW (69 PS) . Das drehfreudige Triebwerk verhilft dem Fiat 500 1.2 8V zusammen mit einem Fünfgang-Getriebe zu einer Beschleunigung von null auf 100 km/h in 12,9 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h. Der Durchschnittsverbrauch von 5,1 l/100 km (kombiniert nach RL 80/1268/EWG) resultiert in einem CO2 -Ausstoß von nur 119 g/km . Für diesen 1.2-Liter-Vierzylinder ist ebenso wie für das stärkere 1.4-Liter Aggregat zu einem späteren Zeitpunkt auch das halbautomatisierte Getriebe (Dualogic) verfügbar.

Mit besonders niedrigen Verbrauchswerten und einem CO2 -Ausstoß von nur 111 g/km überzeugt der Fiat 500 1.3 Multijet 16V . Der Turbodiesel mit Multijet-Direkteinspritzung mobilisiert 55 kW (75 PS) , ist mit einem Dieselpartikelfilter ausgerüstet und übertragt seine Kraft über ein Fünfgang-Getriebe auf die Vorderräder. Einer Beschleunigung in 12,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und einer Höchstgeschwindigkeit von 165 km/h steht ein Verbrauch von nur 4,2 l/100 km (kombiniert nach RL 80/1268/EWG) gegenüber.

Einzigartig in der Fahrzeugklasse: sieben Airbags serienmäßig

Nicht nur bei Design und Ausstattungsvielfalt, auch bei der Sicherheitsausrüstung sprengt der Neue Fiat 500 die Klassengrenzen. Sieben Airbags (je zwei für Front, Seiten und Windows sowie Knie-Airbag für den Fahrer) sind in allen Modellvarianten serienmäßig an Bord. Zum Standard gehören außerdem das Antiblockiersystem ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung EBD , Sicherheitsgurte mit Gurtstraffern vorn, Kopfstützen auf allen Sitzen und ISOFIX-Befestigungen für Kindersitze. Das elektronische Fahrstabilitätsprogramm ESP inklusive Berganfahrhilfe, die Antischlupfregelung ASR und der Bremsassistent HBA sind beim Fiat 500 1.4 16V serienmäßig und stehen bei den anderen Modellversionen als Option zur Verfügung. Der Neue Fiat 500 ist darauf ausgelegt, im Crashtest nach EuroNCAP-Verfahren die aktuelle Höchstwertung von fünf Sternen zu erzielen und in Zukunft sogar die geplante Sechs-Sterne-Note zu erhalten.

Kommentare