Fiat Ducato startet als Dodge Ram ProMaster in USA

Aus dem Fiat Ducato wird jetzt auch der Dodge Ram ProMaster für den Markt in Nordamerika.

Seit die Chrysler-Gruppe zu Fiat gehört, werden die Modelle über die Kontinente fleißig ausgetauscht. Während bislang vor allem die US-Modelle mit Fiat- oder Lancia-Logo zu uns gekommen sind, geht Fiat bei den Nutzfahrzeugen jetzt den umgekehrten Weg.

Speziell für Nordamerika hat Fiat den Ducato adaptiert und wird ihn als Dodge Ram ProMaster vermarkten. Der Dodge Ram ProMaster soll dabei mit einer neuen Dimension an Vielseitigkeit aufwarten können und auch sparsamer als die bisherigen US-Modelle sein.

Bei der Motorisierung haben die Kunden die Wahl zwischen dem 3,0 Liter EcoDiesel 4-Zylinder mit 174 PS und dem 3,6 Liter Pentastar V6-Benzinmotor mit einer Leistung von 280 PS. Wie für den US-Markt üblich, wird auch der Ram ProMaster mit einem Automatikgetriebe ausgeliefert, das neue 6-Gang-Getriebe soll dabei für höchste Effizienz sorgen.

Das Design wurde weitgehend übernommen und unterscheidet sich von den Ducato-Versionen nur durch andere Logos und kleinste Detailänderungen. Der Dodge Ram ProMaster soll aber genauso vielseitig sein wie der Fiat Ducato.

Verschiedene Radstände und Aufbauten sollen für jeden Kundenwunsch das passende Modell ermöglichen und neue Kunden in die Dodge-Schauräume locken.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt