Fiat Freemont ab sofort mit Allradantrieb bestellbar

Ab April 2012 wird der Fiat Freemont auch mit Allradantrieb erhältlich sein, Bestellungen werden ab sofort entgegen genommen.

Fiat bietet sein Crossover-Modell Freemont ab sofort auch mit dem AWD Allradantrieb an. Der Allradantrieb verfügt über eine elektromagnetische Kupplung und aktive, elektronische Steuerung und legt dadurch selbstständig die Antriebskraftverteilung zwischen den Achsen fest.

Der OnDemand-Allradantrieb ist nur dann im Einsatz, wenn er tatsächlich erforderlich ist. In normalen Fahrsituationen wird das Antriebsmoment fast vollständig an die Vorderräder übertragen, um die Energieeffizenz zu optimieren.

Erhältlich ist der Freemont AWD entweder mit dem 2,0 Liter MultiJet II Dieselmotor mit 170 PS oder dem 3,6 Liter V6 Benziner mit 280 PS. Beide Modelle kommen in Kombination mit dem Allradantrieb ausschließlich mit einer 6-Gang-Automatik, die über eine sequentielle Schaltmöglichkeit verfügt.

Mit dem Fiat Freemont AWD wird auch erstmals die Ausstattungsversion "Lounge" vorgestellt. Zusätzlich zur Version "Urban" bietet der "Lounge" noch Ledersitze, 19 Zoll-Leichtmetallfelgen, ein Radio-Navigationssystem mit 8,4 Zoll Farb-Touchscreen und DVD-Player, eine Alpine Audioanlage und eine Rückfahrkamera.

Bestellungen für den Fiat Freemont AWD werden ab sofort entgegen genommen, die günstigste Version, der Freemont 2,0 MultJet II Urban kommt auf 35.750,- Euro, für die gleiche Motorisierung und Lounge-Ausstattung sind dann 38.250,- Euro fällig. Das Topmodell, der Freemont 3,6 V6 AWD Automatik, kommt auf 40.250,- Euro.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt