Der neue Fiat Panda Cross

Mit dem Panda Cross bietet Fiat ein neues Topmodell der Panda-Baureihe an, welches auch im Gelände eine gute Figur machen soll.

Der Fiat Panda 4x4 ist eine Legende und war der erste Kleinwagen mit Allradantrieb. Neben dem Panda 4x4 und dem Panda Trekking kommt nun auch der Panda Cross nach Österreich.

Sein Design wirkt noch robuster als beim Trekking, und er ist auch mehr auf Geländegängkeit getrimmt. Zu erkennen ist der Cross an der leicht adaptierten Frontpartie mit LED-Tagfahrlicht, den seitlichen Schutzleisten mit "Cross"-Schriftzug und einem weit in die hintere Stoßstange gezogenen Unterfahrschutz.

Serienmäßig an Bord sind auch der intelligente Vierradantrieb "Torque on Demand" inklusive elektronischem Traktionsregelsystem "Terrain Control" sowie eine Bergabfahrhilfe und ein elektronisches Sperrdifferenzial.

Die Bodenfreiheit wurde auf rund 16 Zentimeter erhöht, und so macht der 370 cm kleine Offroader auch abseits befestigter Straßen noch eine gute Figur.

Auch im Innenraum präsentiert sich der Panda Cross sehr robust, aber durchaus exklusiv. Die Sitze mit einer Kombination aus naturfarbenem Stoff und braunem Eco-Leder und eine Armaturentafel mit einem kräftigen Kupfer-Farbton steigern den Offroad-Charakter im Innenraum.

Durch die Höhe von 166 cm bietet der Panda Cross auch im Innenraum viel Kopffreiheit für die Passagiere, und auch das Kofferraumvolumen von 225 Liter geht in Ordnung.

Bei der Motorisierung kann man zwischen dem neuen 0,9 Liter 2-Zylinder TwinAir Turbo mit 90 PS (66 kW) oder dem 1,3 16V MultiJet II mit 80 PS (59 kW) wählen. Der Benziner begnügt sich im Schnitt mit 4,9 Liter pro 100 Kilometer und hat einen CO2-Ausstoß von 114 Gramm, der Diesel benötigt 4,7 Liter auf gleicher Distanz und hat einen CO2-Ausstoß von 125 g/km.

Preislich startet der Fiat Panda 4x4 Cross mit dem Benzinmotor bei 18.640 Euro, der Diesel kommt auf 19.640 Euro. Serienmäßig an Bord sind dann schon eine Klimaanlage, das Entertainmentsystem Blue&Me, eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung, 15"-Alufelgen, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung, Nebelscheinwerfer, die Stoff/Ledersitze und vieles mehr.

Auf Wunsch gibt es auch einen City-Notbremsassistent oder eine beheizbare Windschutzscheibe. Bestellungen werden schon entgegen genommen, die Auslieferung startet im Oktober 2014.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt