Neuer Fiat Sedici - Modell 2010

Neues Frontdesign und effizientere Benzin- und Turbodiesel-Motoren.

Mit dem Modelljahr 2010 erhält der Fiat Sedici ein neues Frontdesign und überarbeitete Motoren, die alle die Emissionsnorm Euro5 erfüllen, sowie die neue dreischichtige Metalliclackierung "Eisweiß" .

Völlig neu ist der 2.0-Liter-Turbodiesel des Fiat Sedici 2.0 Multijet 16V, der den bisherigen 1.9-Liter-Motor ersetzt. Der serienmäßig mit einem Dieselpartikelfilter ausgerüstete Vierzylinder leistet 99 kW (135 PS) und ermöglicht eine Spitzengeschwindigkeit von 190 km/h . Das moderne Common-Rail-Triebwerk ist serienmäßig mit einer Sechsgang-Handschaltung ausgestattet und wird wahlweise mit Allrad- oder Vorderradantrieb angeboten. In der 4x2-Version verbraucht der neue Fiat Sedici 2.0 Multijet 16V nur 4,9 Liter Diesel pro 100 Kilometer Fahrt, der CO2-Ausstoß beträgt gerade einmal 129 g/km, was gegenüber dem Vorgänger-Aggregat einer Einsparung von bis zu 23 Prozent entspricht.

Der Benziner des neuen Fiat Sedici 1.6 16V , der jetzt ebenfalls nach Euro5 eingestuft ist, leistet nun 88 kW (120 PS) , rund zehn Prozent mehr als bisher. Trotz der gesteigerten Leistung sanken die Verbrauchswerte für alle Antriebsvarianten um rund zehn Prozent. Die sparsamste Version des Benziners ist der Fiat Sedici 1.6 16V mit Vorderradantrieb und manuellem Fünf-Gang-Getriebe, bei dem der Durchschnittsverbrauch (kombiniert) auf 6,2 Liter Benzin pro 100 Kilometer sinkt. Zur Wahl stehen außerdem Kombinationen von Vorderradantrieb mit Handschaltgetriebe oder Automatik, sowie Allradantrieb mit manuellem Getriebe.

Äußeres Erkennungszeichen des neuen Fiat Sedici im Modelljahr 2010 ist das geänderte Design der Front (Stoßfänger, Kühlergrill und Nebelscheinwerfer). Eine neue Optik erhielt auch die Ausstattungslinie Emotion mit serienmäßigen 16-Zoll-Leichtmetallrädern, die mit Niederquerschnittsreifen im Format 205/60 ausgerüstet sind. Abgerundet wird die Modellpflege im Innenraum durch eine überarbeitete Instrumententafel, die Integration eines Center-Lautsprechers, die Optimierung der Funktionalitäten des Bordcomputers, sowie durch eine Überarbeitung des Displays der Klimaanlage.

Kommentare

Die neuesten Fiat Meldungen

Die neuesten Meldungen