Der neue Fiat 500

Für das neue Modelljahr hat Fiat den 500 gründlich überarbeitet und ihm noch mehr Dynamik verliehen.

Die aktuelle Fiat 500-Baureihe ist seit acht Jahren erhältlich und wurde jetzt für das neue Modelljahr gründlich überarbeitet. Zu erkennen ist der neue Fiat 500 an einer überarbeiteten Frontpartie, bei der die unter den Hauptscheinwerfern angebrachten Leuchteinheiten für Fernlicht und LED-Tagfahrlicht ovaler gestaltet wurden und so dem Fiat 500 mehr Dynamik verleihen. Auch die Heckleuchten präsentieren sich in neuem Layout und wirken mit der 3D-Ausführung noch markanter als bisher.

Der Innenraum wurde ebenfalls leicht überarbeitet, zu erkennen ist das vor allem an der neuen Tachoeinheit mit großem LCD-Display in der Mitte. Bei der Ausstattung können die Kunden den 500 und den 500C in den Versionen Pop, Pop Star und Lounge wählen. Schon im ab 12.650 Euro erhältlichen Basismodell sind sieben Airbags, LED-Tagfahrlicht, das neue Zentraldisplay, ein Uconnect Radio mit sechs Lautsprechern und ein Multifunktionslenkrad mit an Bord.

Der ab 13.650 Euro erhältliche Fiat 500 Pop Star hat zusätzlich noch eine Klimaanlage, verchromte Außenspiegelblenden sowie verchromte Zierkappen. Das Modell "Lounge" ist ab 15.050 Euro zu haben und verfügt noch über das Uconnect LIVE mit 5"-Touchscreen, eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung, ein Panorama-Glasdach und 15"-Alufelgen.

 

Zum Marktstart steht der neue Fiat 500 mit drei Benzinmotoren zur Wahl, neben dem 1,2 Liter mit 69 PS stehen auch der 0,9 Liter 2-Zylinder TwinAir Turbo in den Leistungsstufen mit 85 PS oder 105 PS zur Verfügung. Das günstigste Cabrio startet mit dem 69 PS starken Benziner in Pop-Ausstattung bei 15.450 Euro.

Kommentare

Markenwelt