Ford baut zweimillionsten EcoBoost-Motor

Im Ford-Werk in Louisville, Kentucky, ist jetzt der zweimillionste EcoBoost-Motor vom Band gelaufen.

Ford feiert ein stolzes Jubiläum bei der Produktion von kraftstoffsparenden EcoBoost-Motoren: Zwei Millionen dieser hocheffizienten Aggregate wurden weltweit seit dem Start der EcoBoost-Motoren-Baureihe im Jahr 2009 gefertigt.

Die wachsende Nachfrage der Kunden nach Fahrzeugen mit EcoBoost-Motor in den weltweit wichtigsten Märkten hat bei Ford zu einer deutlich erhöhten Produktion von durchschnittlich mehr als 100.000 EcoBoost-Motoren pro Monat geführt. Ziel für das Gesamtjahr 2013 ist ein weltweites Produktionsvolumen von insgesamt 1,2 Millionen Exemplaren; das sind rund 60 Prozent mehr als 2012.

Der zweimillionste EcoBoost-Motor lief an Bord eines Ford Escape im US-amerikanischen Ford-Werk in Louisville, Kentucky, vom Band. Bei diesem Aggregat handelte es sich um einen 2,0-Liter-Motor.

"Ford EcoBoost-Motoren kombinieren eine exzellente Leistungsentfaltung mit spürbar reduzierten Kraftstoffkosten - dieses Erfolgsrezept erfreut sich bei unseren Kunden rund um den Globus einer wachsenden Beliebtheit", sagte Joe Bakaj, Vice President, Powertrain Engineering, Ford Motor Company. "EcoBoost-Motoren von Ford sind zunehmend auch attraktiv für Neukunden, und wir passen unsere Produktion an die steigende Nachfrage entsprechend an." Im August startete beispielsweise eine zweite Schicht im Kölner Motorenwerk von Ford, in dem unter anderem der preisgekrönte 1,0-Liter-EcoBoost-Motor produziert wird. Damit wurde das Produktionsvolumen verdoppelt, das nun täglich mehr als 1.000 Aggregate erreicht.

Bei der Ford EcoBoost-Motorenfamilie handelt es sich um Benzin-Direkteinspritzer mit erhöhtem Einspritzdruck, variabler Ventilsteuerung, reduziertem Hubraum und Turboaufladung. Damit wird das Leistungsvermögen eines hubraumstarken Motors mit der Kraftstoff- und CO2-Effizienz eines kleineren Motors kombiniert. EcoBoost-Motoren sind je nach Markt und Weltregion in unterschiedlichen Varianten erhältlich: als 1,0-Liter-Dreizylinder, als 1,5-, 1,6- und 2,0-Liter-Vierzylinder sowie als besonders kraftvoller 3,5-Liter V6. EcoBoost-Motoren werden Ende des Jahres 2013 voraussichtlich für rund 80 Prozent aller Ford-Modelle erhältlich sein.In Europa existiert eine außergewöhnlich hohe Nachfrage nach dem 1,0-Liter-EcoBoost-Motor - dem "International Engine of the Year" 2012 und 2013. Besonders groß ist die Beliebtheit des Motors unter anderem in Deutschland, wo sich beispielsweise in den ersten acht Monaten 37 Prozent aller Käufer eines Ford Focus für den 1,0-Liter-EcoBoost-Motor entschieden haben. Beim Ford B-MAX waren es sogar 57 Prozent und beim Ford C-MAX und Grand C-MAX insgesamt 38 Prozent.

Aktuell ist der 1,0-Liter-EcoBoost-Motor für 5 Ford-Modelle verfügbar, bis Ende 2014 werden insgesamt 11 Pkw- und Nutzfahrzeugmodelle mit diesem kompakten Dreizylinder erhältlich sein, der in Europa aktuell von 43 Prozent der Ford B-MAX-Kunden als Ausstattung gewählt wird; beim Ford Focus sind es 32 Prozent, beim Ford Fiesta 26 Prozent, bei den Ford-Modellen C-MAX und Grand C-MAX insgesamt 24 Prozent.

EcoBoost-Antriebe erfahren auch eine hohe Nachfrage bei den sportlichen Modellen Ford Fiesta ST (1,6-Liter-EcoBoost) und Focus ST (2,0-Liter-EcoBoost). Und 18 Prozent der Käufer eines Ford Kuga entscheiden sich ebenfalls für den 1,6-Liter-EcoBoost-Motor, obwohl in seinem Segment traditionell eher Dieselmotoren gewählt werden. Fast 40 Prozent mehr Kunden in Europa vertrauen der Ford EcoBoost-Technologie heute im Vergleich zu 2011, das zeigte eine Ford interne Auswertung.

auto-reporter.net

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt