Neues Modelljahr: Ford EcoSport

Ford hat den EcoSport im Detail verbessert und ihn für das neue Modelljahr attraktiver gemacht.

Der kleine Ford-SUV bekommt für das neue Modelljahr einige Updates spendiert. Damit soll der EcoSport attraktiver werden und hochwertiger wirken. Ab sofort ist das an der Hecktüre angebrachte Reserverad nicht mehr mit an Bord, was vor allem die Sicht nach hinten verbessert. Im Innenraum gibt es einige Änderungen, die das Interieur hochwertiger wirken lassen, wie etwa die Chrom-Applikationen rund um die Armaturen und die Fensterheber.

Neu ist auch das 4,2 Zoll-Farbdisplay, welches in allen Versionen mit Ford SYNC zum Einsatz kommt. Ebenso neu sind die Fahrwerksabstimmung und eine elektro-mechanische Servolenkung. Damit soll der EcoSport noch besser auf der Straße liegen und leichter zu steuern sein.

Überarbeitet hat Ford auch den 1,5 Liter TDCi-Diesel, der jetzt 95 PS (70 kW) statt 90 PS liefert, der Verbrauch liegt bei 4,4 Liter, der CO2-Ausstoß bei 115 g/km. Die günstigste Version des Ford EcoSport ist ab sofort ab 18.990 Euro erhältlich.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt