Ford Escape: Ausblick auf den neuen Kuga

Der neue Ford Escape wird 2012 in den USA starten und dann weltweit vermarktet. In Europa wird er als neuer Kuga auf den Markt kommen.

Mit dem Kompakt-SUV Escape bringt Ford im Jahr 2012 einen komplett neu entwickelten Geländewagen auf den Markt, der sich mit seinem Vorgänger nur noch den Namen teilt.

Der neue Escape wurde auch wieder als Weltauto konzipiert und zeigt wie die nächste Kuga-Generation aussehen wird. Im Vergleich zum alten Escape wirkt der neue sehr dynamisch.

Im Innenraum erkennt man die Verwandtschaft zum Focus und C-Max, mit denen sich der Escape die sportlich gestaltete Armaturenlandschaft teilt. Aber nicht nur beim Design hat sich einiges getan, auch technisch verfügt die neue Ford Escape-Generation über viele Highlights.

So sorgen eine automatisch öffnende und schließende Heckklappe mit Bewegungssensor und ein schlüsselloses Zugangs- und Start-System für mehr Komfort. Für mehr Sicherheit kommen ein automatischer Einpark-Assistent, ein Toter-Winkel-Warner oder ein adaptiver Tempomat zum Einsatz.

Überarbeitet wurde auch der elektronisch geregelte Allradantrieb mit permanent überwachter Drehmomentverteilung. So steht für jeden Untergrund immer die passende Kraftverteilung parat, und der Escape kann auch gröberes Gelände meistern.

 

Der Ford Escape wird zum Start mit zwei Versionen des 1,6 Liter EcoBoost-Motors mit Benzin-Direkteinspritzung und Turboaufladung mit variabler Ventilsteuerung angeboten. In Europa wird die zweite Kuga-Generation, die auf dem Genfer Autosalon erstmals präsentiert wird, auch wieder mit den bewährten Duratorq-TDCi-Dieselmotoren erhältlich sein.

Preislich wird sich die neue Espace/Kuga-Generation in der Nähe des Vorgängers aufhalten, um auch gegen die zahlreiche Konkurrenz beim Preis punkten zu können.

Kommentare

Markenwelt