Ford F-Series Super Duty - Modelljahr 2013

Die große Pick-Up-Reihe von Ford bekommt für das Modelljahr 2013 ein kleines Facelift und die luxuriöse "Platinum"-Ausstattungslinie.

Wem der normale Ford F-150 nicht reicht, der greift zu den Super Duty-Modellen der F-Series, dem F250, F350 oder F450, die für das Modelljahr 2013 ein kleines Facelift und die Top-Ausstattung "Platinum Series" erhalten.

Optisch setzt sich die Platinum Series von den anderen Modellen durch einen wesentlich luxuriöseren Auftritt ab. Neben vielen Zierleisten in Chrom sorgen vor allem im Innenraum feinstes Leder, Holzapplikationen und eine gehobene Ausstattung für ein Luxus-Ambiente.

Der neue Jahrgang der F-Series Super Duty-Modelle bietet unter anderem elektrisch verstellbare Pedale, eine Rückfahrkamera, ein Remote-Start-System, einen Garagentoröffner, elektrische Teleskop-Spiegel, die bei Verwendung des Autos als Zugfahrzeug ausgefahren werden können und die neueste Version von SYNC mit MyFord Touch, dem Multimedia-System von Ford.

Das System wurde zudem auf den Einsatz in der Truck-Serie abgestimmt und verfügt über größere Steuerungstasten, die auch mit Arbeitshandschuhen bedient werden können. Vor allem die Platinum-Series ist aber ohnedies zu schade für den harten Arbeitseinsatz und wird wohl eher als Zugfahrzeug für Pferdetransporter oder Wohnanhänger zum Einsatz kommen.

Das Topmodell der Reihe ist in allen drei Gewichtsklasse, also als F250, F350 und F450 erhältlich, bei der Motorisierung haben die Kunden die Wahl zwischen dem 6,7 Liter V8 Diesel oder dem 6,2 Liter V8 Benzinmotor. Erhältlich ist die neue Generation der F-Series Super Duty-Modelle ab Sommer 2012.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt