Ford Fiesta und Focus auch als ST-Line

Der Ford Fiesta und der Ford Focus sind ab sofort auch als neue "ST-Line"-Modellvarianten bestellbar.

Mit der sportlichen Ausstattungslinie möchte Ford seine zwei Erfolgsmodelle näher an die ST-Modelle heranrücken. Während die Optik jener der ST-Modelle angepasst wird, bleibt die Technik unverändert, und man kann Fiesta und Focus ST-Line auch mit sparsamen 1,0 Liter-EcoBoost-Motoren ausrüsten.

Für den Fiesta steht der 1,0 Liter-EcoBoost in den Leistungsstufen mit 100 PS (74 kW), 125 PS (92  kW) und 140 PS (103 kW) zur Verfügung; zusätzlich gibt es auch noch einen 95 PS (70 kW) starken Diesel. Beim Focus ST-Line kann man Benziner in den Leistungsstufen mit 125 PS (92 kW), 150 PS (110 kW) und 182 PS (132 kW) wählen, für Dieselfans gibt es eine 120 PS (88 kW)- oder 150 PS (110 kW)-Variante.

Zur Serienausstattung gehören Alufelgen, sportliche Akzente, eine Pedalerie mit Aluminium-Auflagen, Sportsitze mit Ziernähten und ein Sport-Lederlenkrad. Der günstigste Fiesta ST-Line startet bei 18.450 Euro, der Focus ST-Line ist ab 23.500 Euro erhältlich.

Kommentare

Markenwelt