Neues Topmodell: Ford Fiesta ST200

Am Genfer Autosalon hat Ford mit dem Fiesta ST200 ein neues Topmodell seines Kleinwagens präsentiert.

Der Ford Fiesta ST200 hat am Genfer Autosalon seine Premiere gefeiert und wird ab Juni 2016 bestellbar sein. Mit dem ST200 bietet Ford ein neues Topmodell der kleinen Baureihe an.

Die Leistung des 1,6 Liter-Benzinmotors wurde auf 200 PS (147 kW) gesteigert, womit der kleine Kölner noch mehr Fahrspaß bietet als bisher. Das maximale Drehmoment liegt bei 290 Nm, durch eine Overboost-Funktion können das Drehmoment um 30 Nm und die Leistung um 15 PS kurzfristig gesteigert werden. Für den Sprint von 0 auf 100 km/h benötigt der Kleinwagen nur noch 6,7 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 230 km/h.

Ford hat den Fiesta ST200 dabei noch weiter technisch verfeinert. So gibt es die "Torque Vectoring Control"-Antriebs- momentverteilung, spezielle Lenkarme der Vorderachse, eine extra verwindungssteife Drehstabfederung an der Hinterachse, eine 15 mm tiefer gelegte Karosserie und eine direktere Lenkung.

Auch optisch setzt sich das Sportmodell von den anderen Versionen ab und bietet die exklusive Karosseriefarbe "Storm Grey", mattschwarze 17"-Felgen, spezielle Recaro-Sportsitze mit Leder/Stoff-Polsterung und Kontrastnähten sowie verchromte Einstiegsleisten.

Kommentare

Markenwelt