Ford Kuga mit Facelift

Auf dem Mobile Word Congress hat Ford den überarbeiteten Kuga und das neue SYNC 3 vorgestellt.

Ford hat beim Mobile World Congress den frisch gelifteten Kuga, das neue Infotainmentsystem SYNC 3 und "FordPass" vorgestellt. Der neue Kuga kann mit einer geänderten Frontpartie, die dem SUV einen noch bulligeren Auftritt verleiht, und einem neu gestalteten Heck die Blicke auf sich ziehen. Auch der Innenraum würde überarbeitet und zeigt sich nun übersichtlicher und mit weniger Knöpfen als bisher.

Das neue, 8" große SYNC 3 soll die Vernetzung von Auto und Smartphone noch einfacher machen. Das neue Infotainmentsystem zeigt sich optisch auch leicht adaptiert und mit besserer Auflösung.

Neben den Infotainment-Neuheiten kann der Kuga nun auch mit einem neuen 1,5 Liter TDCi-Dieselmotor mit einer Leistung von 120 PS (88 kW) aufwarten. Dieser Motor ersetzt den bisherigen 2,0 Liter TDCi mit gleicher Leistung und soll mit weniger Verbrauch bei gleicher Leistung überzeugen. Der Kuga mit Frontantrieb und dem neuen Diesel benötigt nur 4,4 Liter pro 100 Kilometer, der CO2-Ausstoß liegt bei 115 g/km.

Bestellungen für den neuen Kuga werden ab Sommer 2016 möglich sein, die Auslieferung startet Anfang 2017.

Schon ab Sommer soll der "FordPass" den Kunden mehr Vorteile bringen. Der FordPass ist eine neue Plattform bei der via Smartphone Mobilitäts-Dienstleistungen, FordGuides und ein Bonusprogramm abrufbar sind.

Kommentare