Der neue Ford Kuga - Fahrbericht

Die zweite Generation des Kuga steht kurz vor ihrem Start in Europa und soll noch hochwertiger sein als der Vorgänger. Wir konnten schon erste Erfahrungen sammeln.

Unter seiner attraktiv und neu gestalteten Karosserie überzeugt der neue Ford Kuga mit einem deutlich großzügigeren Raum- und Platzangebot als sein Vorgänger.

Es wurden fast alle bisher verwendeten Techniken überarbeitet und weitgehend verbessert. Die Sportlichkeit des neuen Kuga sticht äußerlich besonders ins Auge, und der Eindruck wird später im Fahrbereich bestätigt.

Zu den Komfortmerkmalen des neuen Kuga zählt der besonders leise Innenraum. Fahrt-, Wind- und Abrollgeräusche konnten durch aufwändige Verbesserungen im Detail spürbar reduziert werden. Es treten immer wieder Fahrsituationen auf, bei welchen man fast glauben könnte, man fährt mit einem Elektroauto oder im Hybridmodus.

Die erzielten Fortschritte gehen auch auf den Einsatz spezieller Messmethoden mit elliptischen Akustikspiegeln zurück, mit denen die Experten von Ford externe Lärm- und Vibrationsquellen aufgespürt und beseitigt haben.

Die Verbesserungen im Platzangebot überzeugen ebenso wie die überarbeitete Gestaltung des Passagierraumes und der Bedienelemente des Fahrers. Auch die Verwendung neuer Materialien im Fahrzeuginnenraum wertet nunmehr den Kuga auf.

Das Gepäckabteil wartet mit einer nochmals verbesserten Zugänglichkeit auf. Besonders praktisch: Die elektrisch betätigte Heckklappe kann nun über einen Sensor im Stoßfänger geöffnet und auch wieder geschlossen werden. Hier zeigt sich der geniale Vorteil, dass einzuladende Gegenstände nicht erst vor der Öffnung der Hecktür zu Boden gestellt werden müssen.

Der Kofferraum selbst zeichnet sich durch ein Plus an Stauvolumen von 46 Litern aus, die geteilten Rücksitzlehnen können mit einem Handgriff umgeklappt werden und ergeben dann eine ebene Ladefläche. So ergibt sich ein Ladevolumen von 481 Liter, bei 5-sitziger Konfiguration und bis 1.653 Liter bei umgelegter Rücksitzbank und Beladung bis zur Dachkante.

Die Motorisierung des neuen Ford Kuga wird bei der Modelleinführung im März 2013 zwei Benziner und zwei Dieselmotoren umfassen. Die Benziner sind jeweils ein 1,6 Liter Eco-Boost-Motor mit direkter Benzineinspritzung. Als 4x2 angetriebene Variante leistet der Motor 150 PS bei 240 Nm und als 4x4 Allrad-Variante wird die Leistung des Motors auf 182 PS bei gleicher Nennleistung von 240 Nm angehoben.

Bei den beiden vorerst angebotenen Dieselmotoren verhält es sich ebenso, dass der 2,0 Liter TDCi Reihenvierzylinder-Turbodiesel in der Bauart 4x2 eine Leistung von 140 PS bei 320 Nm abgibt, in der Allradausführung 4x4 werden 162 PS und 340 Nm zur Verfügung gestellt. Im Laufe der ersten Jahreshälfte wird Ford noch ein weiteres Dieselmodell, 2,0 TDCi mit 115 PS, jedoch nur mit 4x2 Antrieb und manuellem Getriebe zum Verkauf bringen.

Den Antrieb des neuen Kuga übernehmen entweder ein manuelles 6-Gang-Getriebe oder eine 6-Gang Automatik - hier Ford Power-Shift genannt - welche jedoch nur in Verbindung mit den beiden Dieselvarianten mit 140 bzw. 162 PS kombinierbar ist. Das 1,6 Eco-Boost mit 150 PS ist lediglich als 4x2 (nur Vorderradantrieb)-Modell zu erwerben, der 2,0 TDCi mit 140 PS kann sowohl als 4x2 und auch als 4x4-Ausführung geordert werden.

Die Treibstoffverbrauchsangaben von Ford belaufen sich bei den beiden Benzinern zwischen 6,6 bzw. 7,7 Liter/100 km kombiniert, bei 154 bzw. 179 g/km Abgaswert. Die Dieselmotoren liegen bei 5,3 bzw. 5,9 Liter Verbrauch/100 km und bei Abgaswerten von 139 bzw. 154 g/km.

Der neue Kuga kann in Österreich in den zwei Ausstattungsvarianten Trend oder Titanum erworben werden. Grundsätzlich muss jedoch gesagt werden, dass bereits die Grundausstattung Trend besonders umfassend ist und die wesentlichsten Fahrerassistenzsysteme beinhaltet. Die Variante Titanum steigert diese Ausführungen noch mit weiteren Assistenzsystemen, Klimaautomatik, Leichtmetallrädern, Lederausstattung uvm.

Die Preise des neuen Kuga bewegen sich zwischen 26.990 Euro für den 1,6 Eco-Boost 4x2 mit 150 PS und Manualgetriebe und 37.850 Euro für das Modell 2,0 TDCi 4x4 mit 163 PS und Power-Shift Automatik-Getriebe.

Die Auslieferung der ersten neuen Modelle des Ford Kuga wird mit März 2013 gestartet.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt