Ford Kuga ST-Line kommt noch 2016

Noch in diesem Jahr will Ford eine sportliche Version seines kompakten SUV-Modells auf den Markt bringen: den Kuga ST-Line.

Der Ford Kuga ST-Line wird mit Designänderungen, um 10 mm tiefer gelegtem Sportfahrwerk, direkterer Lenkung und den starken Motorisierungen angeboten. Die Spitze bildet der zwar nur 1,5 Liter große, aber 182 PS starke EcoBoost-Benzinmotor, darunter rangieren die Varianten mit 120 und 150 PS - immer kombiniert mit Allradantrieb. Turbodiesel-Aggregate sind in den selben Leistungsstufen erhältlich.

Das Außendesign umfasst "sportliche" Details wie ein dezentes Spoilerwerk, Wabengrill, Zierelemente in Schwarz oder Wagenfarbe, eine dunklere Tönung für die hinteren Fenster und Lampen. Der Kuga ST fährt wahlweise auf 18- oder 19-Zoll-Leichtmetallrädern. Innen warten Teilleder-Sportsitze - ebenso mit Kontrastnähten aufgehübscht wie Lederlenkrad und -schaltknopf. Die Mittelkonsole glänzt mit einer speziellen Ziereinlage im Zweischicht-Metallicton "Deep Space".

Die dynamische Kuga-Version ergänzt die bestehende Ford ST-Reihe beim Fiesta, Focus und Mondeo.

dpp-autoreporter/wpr

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt