Neue Ford-Modelle auf dem Genfer Autosalon 2008

Der 2.0-Liter-TDCi-Dieselmotor des Ford Kuga leistet 136 PS

Ford hat auf dem Autosalon in Genf das 4,44 Meter lange Crossover-Modell Kuga enthüllt. Der mit 2,0-Liter TDCi-Dieselmotor und 100 kW / 136 PS ausgerüstete Wagen wird mit Frontantrieb und in der Trend-Ausstattung angeboten. Österreich-Preise wurden noch nicht bekanntgegeben.

Als weiteres Mitglied der neuen Focus-Familie wird das Focus Coupé-Cabriolet präsentiert. Der im neuen Kinetic-Design gestaltete Focus CC wird weiterhin im italienischen Werk Bairo von Pininfarina gebaut und weist mit 534 Litern den größten Kofferraum seiner Klasse auf. Bei geöffnetem elektro-hydraulischen Stahlfaltdach stehen 248 Liter zur Verfügung.

Der CC wird zunächst mit drei Motoren geliefert . Als Basistriebwerk dient der 1.6 Liter große Duratec-Vierzylinder, der 74 kW / 100 PS leistet. Der 107 kW / 145 PS starke 2.0-Liter-Benziner steht wahlweise mit Fünf-Gang-Handschaltung und Automatik zur Verfügung. Der 2.0-Liter-Diesel verfügt über 100 kW / 136 PS sowie ein maximales Drehmoment von 320 Nm (im Overboost-Modus: 340 Nm).

Ford Focus CC Ford Mondeo Econetic

Nachdem der Focus Econetic als sparsamstes Auto mit konventionellem Antrieb in seiner Klasse gilt, reicht Ford eine Econetic-Version des Mondeo nach. Sie basiert auf dem 85 kW / 115 PS starken 2,0-Liter-Diesel mit Common-Rail-Direkteinspritzung. Rollwiderstandsarme Reifen, eine geänderte Getriebeübersetzung, Leichtlauföle und eine optimierte Aerodynamik senken den Kraftstoffverbrauch.

auto-reporter

Weitere Informationen zum Ford Kuga ...

Weiter Informationen zum Ford Focus CC ...

Kommentare