Neuer Ford Mondeo kommt mit neuen Assistenzsystemen

Der Marktstart des neuen Ford Mondeo rückt immer näher, und Ford hat jetzt neue Assistenzsysteme für den Mondeo präsentiert.

Mit der neuen Mittelklassebaureihe von Ford kommen Anfang 2015 auch eine Fülle neuer Technologien bei Ford zum Einsatz. Eines der Highlights ist dabei die neue Fußgänger-Erkennung, die als Erweiterung des Kollisions-Assistenten auch Unfälle mit Fußgängern verhindern bzw. vermindern soll.

Die Fußgänger-Erkennung identifiziert Menschen und reduziert die Schwere von Kollisionen bei Geschwindigkeiten von bis zu 80 km/h. Wenn ein Fußgänger direkt vor dem Auto erkannt wird und eine Kollision unmittelbar droht, erhält der Fahrer zuerst eine akustische und optische Warnung.

Sollte der Fahrer nicht reagieren, baut das System den vollen Bremsdruck auf, auch wenn der Fahrer das Pedal noch nicht durchgetreten hat. Das hilft im Notfall, den Bremsweg in letzter Sekunde entscheidend zu verkürzen. Wenn der Fahrer immer noch nicht reagiert, werden die Bremsen selbsttätig aktiviert, das Fahrzeug wird dann automatisch abgebremst.

Der neue Mondeo wird aber auch erstmals über ein Gurt-Airbag-System für die Passagiere im Fond verfügen, das Verletzungen im Kopf-, Nacken- und Brustkorbbereich verringern soll.

Auf Wunsch wird der neue Mondeo auch mit LED-Scheinwerfern, adaptivem Tempomat und auch einem neuen 2,0 Liter TDCi-Dieselmotor mit 210 PS (154 kW) Leistung erhältlich sein.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt